Wolfgang Joop Vermögen

Wolfgang Joop Vermögen
Wolfgang Joop Vermögen

Wolfgang Joop Vermögen |Nach seinem Abitur 1966 am Wilhelm-Gymnasium in Braunschweig begann Joop in derselben Stadt ein Studium der Kunstpädagogik; Dieses Studium beendete er jedoch nicht, weil sein Vater darauf bestand. Nachdem er seine akademischen Aktivitäten aufgegeben hatte, fand er Arbeit in der Restaurierungsbranche und arbeitete auch als Maler. Er fabrizierte auch Fotografien berühmter Künstler aus der Vergangenheit.

1970 gewannen Joop und seine Frau Karin die ersten drei Preise bei einem Modewettbewerb, der von der deutschen Zeitschrift Constanze veranstaltet wurde. Dies war der Beginn von Joops erfolgreicher Karriere in der Modebranche. Als direkte Folge seiner Leistungen wurde ihm die Stelle als Moderedakteur bei der Frauenzeitschrift Neue Mode angeboten.

1971 war das Jahr, in dem er diese Position verließ und sich danach dazu hingezogen fühlte, in verschiedenen Bereichen unabhängig zu arbeiten, unter anderem als freiberuflicher Journalist und Designer.

Joop debütierte im Frühjahr 1982 mit seiner ersten Konfektionskollektion für Damen und 1985 mit seiner ersten Konfektionskollektion für Herren machte seinen Namen zu einem Markenzeichen, indem er Energie in Großbuchstaben darstellte und am Ende des Namens ein Ausrufezeichen hinzufügte.

Unter diesem Markennamen ist jetzt eine Vielzahl von Produkten erhältlich, darunter Bekleidung, Schuhe, Schmuck, Brillen, Parfüm, Heimtextilien und andere Haushaltswaren. “JOP!” von einem Designerlabel zu einer Lifestyle-Marke gewandelt. Das Unternehmen vergab weiterhin Lizenzen, war aber nicht mehr an der Produktion eigener Waren beteiligt.

Joop wurde in diesem Jahr mit dem Fil d’or Award ausgezeichnet.1984 wurde sie mit dem „Goldenen Spinnrad“ ausgezeichnet, der ihr von der Stadt Krefeld und der Europäischen Seidenkommission verliehen wurde. Joop begann im Jahr 1985 als Gastdozent im Fachbereich Design an der Universität der Künste Berlin zu arbeiten. 1987 verlieh ihm die Universität den Titel eines Honorarprofessors.

Wolfgang Joop Vermögen
Wolfgang Joop Vermögen

In späteren Jahren war er Dozent für den Kurs „Pelzmode mit Accessoires“. Danach wurde er 2009 mit dem Bambi und 2011 mit dem GQ Men of the Year Award ausgezeichnet. Nach der deutschen Wiedervereinigung war Joop der erste westdeutsche Designer, der die Porzellan-Manufaktur Meissen gründete, indem er ein Service für sie schuf. Er tat dies, indem er ein Porzellanservice entwarf.

Joop verkaufte 1998 wegen Konflikten 95 Prozent seiner Firmenanteile für rund 150 Millionen D-Mark an die Hamburger Wunsche-Gruppe; dennoch blieb er zunächst Chefdesigner der JOOP! Marke. Joop verkaufte seine Anteile an der Firma. Im Jahr 2001 beendete Joop seinen Ausstieg aus dem Unternehmen und verkaufte auch die restlichen 5 Prozent seines Anteils an dem Unternehmen.

Joop und sein Geschäftspartner Edwin Lemberg gründeten im Jahr 2003 die Wunderkind GmbH & Co. KG in Potsdam. Das Unternehmen befindet sich derzeit in Potsdam. Anschließend zeigte Joop die Kleidung der Marke auf drei aufeinanderfolgenden Fashion Weeks, nachdem das Unternehmen im September 2004 während der New York Fashion Week seine erste internationale Modenschau abgehalten hatte. Die Show fand auf der New York Fashion Week statt.

Im Oktober 2012 wurde dort zum ersten Mal eine vollständige Kollektion gezeigt, nachdem sie 2006 auf der Paris Fashion Week debütierte Anfang 2016 verlegte das Unternehmen seinen Betrieb nach Berlin, seine neue Zentrale befindet sich im ehemaligen Hotel Bogota.

Die Beziehung zwischen Wolfgang Joop und der Marke Wunderkind endete im Herbst 2017. Während der Mailänder Modewoche im März 2017 zeigte er seine letzte, eigens für diesen Anlass kreierte Kollektion. Ein rastloser Gestaltungsdrang plagt den Designer und Künstler Wolfgang Joop ebenso wie viele andere Kreative.

Auch wenn die Person 71 Jahre alt ist und über ein erfülltes Leben nachdenkt, gab es keine Diskussion über den Ruhestand. Gemeinsam mit seinem Unternehmen JOOP! Er machte in den 1980er und 1990er Jahren Millionen von Dollar, nachdem er in Potsdam geboren wurde. Der Verkauf seiner Firmenanteile im Jahr 1998 machte ihn zum 150-fachen DM-Millionär. Bereits nach wenigen Jahren startete er mit der Lancierung der Modelinie „Wunderkind“ ein neues Kapitel in seinem Leben. Sein Vermögen wird auf 40 Millionen Euro geschätzt.

Am 18. November 1944 wurde Wolfgang Joop in Potsdam geboren. Die ersten Jahre seiner Jugend verbrachte er auf dem Gut seiner Großeltern in Bornstedt, unweit von Schloss Sanssouci gelegen. Nach der Übersiedlung nach Braunschweig 1954 konnte Wolfgang Joop dort 1964 sein Abiturstudium erfolgreich abschließen. Die beiden begonnenen Studiengänge Werbepsychologie u

1970 heiratete er die Kunststudentin Karin Benatzky, im Jahr darauf nahm das Paar an einem Modewettbewerb der Zeitschrift „Constanze“ teil. Am Ende gewann sie alle drei ersten Preise und eine Stelle als Moderedakteurin bei der Hamburger Frauenzeitschrift „Neue Mode“.

Danach folgten einige Jahre als freiberufliche Modejournalistin und Designerin. 1978 war das Jahr, in dem er mit der Präsentation einer Pelzkollektion sein Debüt als Modedesigner einem weltweiten Publikum gab. Danach wurde der Spitzname “Preußischer Designer” von der New York Times geschaffen.

Wolfgang Joop ebnete den Weg für die Entwicklung seiner eigenen Erfolgsmarke JOOP! mit der Präsentation seiner ersten Damenkollektion im Frühjahr 1982. JOOP! 1985 kam die Herrenlinie auf den Markt, während 1987 die Duftkollektion auf den Markt kam. Innerhalb relativ kurzer Zeit hat JOOP! wurde zu einer begehrten Lifestyle-Marke für den Verkauf von Kosmetik- und Modeprodukten.

Die Preispunkte der Artikel wurden bewusst irgendwo in der Mitte des Preisspektrums angesiedelt, um sie möglichst vielen potenziellen Kunden zugänglich zu machen. Ab den 1990er Jahren verlagerte sich der Schwerpunkt des Unternehmens auf den Verkauf von Lizenzprodukten.

Wolfgang Joop Vermögen
Wolfgang Joop Vermögen

1998 trennte sich Wolfgang Joop aus verschiedenen geschäftlichen Gründen von dem Hamburger Konzern und verkaufte 95 Prozent seiner Anteile an dem Unternehmen. 2001 war das Jahr, in dem er das Unternehmen endgültig verließ. Trotzdem gilt er neben Karl Lagerfeld und Jil Sander als einer der erfolgreichsten deutschen Modeschöpfer.

Joop ist an diesem Punkt seiner Karriere für seine Arbeit als Autor, Illustrator und sogar als Schauspieler bekannt. 2013 wurde seine Autobiographie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe zeigt einige seiner Zeichnungen. Seit 2010 ist er als Kreativberater für „Galeria Kaufhof“ tätig.

Wolfgang Joop Vermögen