Wer ist Atze Schröders Freundin

Wer ist Atze Schröders Freundin |In Wahrheit ist Atze Schröder nur eine Figur auf der Bühne. Andererseits hat er erklärt, dass er seine wahre Identität nicht preisgeben möchte.

Atze Schroeder wurde 1965 in Essen geboren. Seine wahre Identität versucht er jedoch zu verschleiern. Nachdem die deutsche „Bild“-Zeitung ein Foto des TV-Proletarier veröffentlichte, auf dem er nicht die Markenperücke seiner Großmutter zu tragen schien, klagte er 2005 gegen die Veröffentlichung.

2006 gewann er auch einen Rechtsstreit gegen den “Weser-Kurier”, die Zeitung, die seine wahre Identität enthüllt hatte. Leider blieb der Rechtsstreit des Schauspielers Atze Schröder gegen Wikipedia Deutschland erfolglos. Nach einer kurzen Abwesenheit wurde sein echter Spitzname wiederhergestellt.

Das einzige Mal, dass der Schauspieler in der Öffentlichkeit zu sehen ist, trägt er eine Sonnenbrille mit getönten Gläsern und eine Lockenperücke, genau wie Atze Schröder. Weitere prägende Merkmale sind eine hautenge Hose und ein farbenfrohes Oberteil.

1995 debütierte Atze Schröder als Stand-up-Comedian in mehreren Kabaretts und Festivals in ganz Deutschland, darunter das Comedy Festival Köln und das Schmidt Theater in Hamburg. Nach Auftritten in ganz Deutschland war die nächste Station ein Auftritt bei RTLs „TVKaiser“.

Wie „Der Proll“ trat hier Atze Schröder mit „Amaretto von Bali“ und „Jonas Wagner aus dem 10. Stock“ auf. Sie hatte die Rolle der „Biene“ in der Ruhrpott-Comedyserie „Alles Atze“, in der sie die Freundin von Atze Schröder spielte. Heute feiert Schauspielerin Heike Kloss ihren 50. Geburtstag. Und hat sich nicht wesentlich verändert.

Freitagabends strahlte RTL regelmäßig Folgen der Kultserie „Alles Atze“ aus. Die allererste Ausstrahlung fand 1999 statt. 2006 war das letzte Jahr der Komödie. Mittelpunkt von „Alles Atze“ ist ein Kiosk in Essen-Kray. Dort, östlich von Essen, lieferte die Serie nahezu alle erdenklichen Klischees ab. Atze Schröder wurde für die Rolle des knallharten Ladenbesitzers besetzt. Heike Kloss und seine Geliebte Sabine Dreher, die alle ihre Freunde „Biene“ nennen.

Wer ist Atze Schröders Freundin
Bettina Landgrafe

Doch wer genau ist dieser Atze Schröder? Wer ist der mysteriöse Mensch, der sich hinter der allzu selbstbewussten Fassade verbirgt, die Atze aus Essen aufsetzt? Zu diesem Thema gibt es keine Informationen, zumindest nicht für die breite Öffentlichkeit.

Es gab bereits eine Reihe von Entscheidungen der Gerichte. Der Komiker reichte eine Klage gegen die Veröffentlichung ein, die ein Foto von ihm verwendet hatte, das nicht seine Markenperücke enthielt, sowie gegen die Veröffentlichung, die seinen wahren Namen verwendet hatte. Auch auf Wikipedia darf der bürgerliche Name Atze Schröder in keinem Zusammenhang mehr verwendet werden.

Wenn der Interviewer den Komiker fragt, wie es hinter der lockigen Mähne aussieht, antwortet der Komiker normalerweise mit etwas wie “Welche Perücke?” – Atze Schröder ist geschickt darin, sein Privatleben so weit wie möglich geheim zu halten.

Sogar Wikipedia und das deutsche Magazin “Bild” wurden wegen der Veröffentlichung seiner wahren Identität vor Gericht gestellt. Über ihn ist nur bekannt, dass er seit über 25 Jahren mit einer Partnerin zusammen ist, die keine eigenen Kinder, aber viele Patenkinder hat. Diese Informationen wurden mit “welt.de” geteilt.

Durch seine Tätigkeit im „Quatsch Comedyclub“ erlangte Atze Schröder große Bekanntheit. Bald darauf moderierte er neben einer Reihe von Live-Sendungen auch seine eigene Show „Alles Atze“. Außerdem reist der verantwortliche Joker mit eigenen Theatershows durch Deutschland.

Das Publikum mag es, wenn er auf der Bühne an den oberflächlichen Sex- und Macho-Themen festhält. Seit Herbst 2016 hat es sich die Komikerin zum Ziel gesetzt, wieder an einen für sie bequemeren Ort zu ziehen. Aus diesem Grund tritt er nicht mehr in großen Sälen auf, sondern begibt sich stattdessen auf Clubtournee quer durch die Bundesrepublik Deutschland.

Atze Schröder wurde 1965 unter dem bürgerlichen Namen Hubertus Albers in Essen geboren. Nach dem Abitur galt der junge Mann aus dem Ruhrgebiet als begeisterter und hervorragender Turner; Daher absolvierte er eine Ausbildung zum Tanzlehrer. Später, als Atze Schröder noch auf der Suche nach seiner eigenen Berufung war, entschied er sich für ein Studium der Soziologie, brach es aber schließlich vor dem Abschluss ab.

Erst Mitte der 1990er-Jahre erkannte der gebürtige Essener, wie sehr ihm Comedy Spaß machte. Im Hamburger Schmidt Theater debütierte der junge Atze Schröder erstmals vor einem Live-Publikum. Damals war er noch unter seinem Geburtsnamen Hubertus Albers bekannt.

Auch der „Quatsch Comedy Club“ wurde auf sein erstaunliches Talent aufmerksam und nahm den jungen Künstler aufgrund ihrer Entdeckung in ihre berühmten Reihen auf. Bereits 1999 hatte das Bühnentalent seinen ersten Einzelauftritt, der den Titel „Alles Atze“ trug. Dies war auch das gleiche Jahr, in dem die bekannte Kunstfigur Atze Schröder erstmals auftauchteeingeführt.