Ursula Münch Ehemann

Ursula Münch Ehemann
Ursula Münch Ehemann

Ursula Münch Ehemann | Sie studierte von 1980 bis 1985 Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Neuere Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München, nach dem Abitur 1980 in Göppingen.

Von 1986 bis 1996 war sie am Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft der LMU und als Lehrbeauftragte an der Hochschule für Politik München tätig. Ihr wurde der Titel Dr. phil. verliehen. 1989.

Promotionsarbeit im Bereich Politikwissenschaft an der LMU zum Thema Familienpolitik in der Bundesrepublik Deutschland.

1993 war sie Visiting Assistant Professor am Department of Political Science der University of Minnesota in Minneapolis, Minnesota.

Ihre Habilitation an der LMU wurde 1996 abgeschlossen. Von 1996 bis 1999 war sie Professur- und dann Lehrstuhlvertreterin am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft sowie Privatdozentin an der LMU.

Seit 1999 ist sie Professorin für Politikwissenschaft (Schwerpunkt Innenpolitik und vergleichende Regierungslehre) an der Universität der Bundeswehr München.

Von 2006 bis 2009 war sie Prodekanin der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften, von 2009 bis 2011 Dekanin. Münch ist seit dem 1. November 2011 Direktorin der Tutzinger Akademie für politische Bildung. Dafür wurde sie beurlaubt Beurlaubung an der Universität der Bundeswehr in München.

Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) betonte bei der Amtseinführung von Ursula Münch, der neuen Direktorin der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, die Bedeutung der politischen Bildung für die Demokratie.

„Das Fundament einer funktionierenden Demokratie sind Menschen, die es verstehen, sich an Politik und Debatte zu beteiligen“, sagte Spaenle in Tutzing, Landkreis Starnberg.

Auf Heinrich Oberreuter, der die Akademie 18 Jahre lang leitete und vor allem durch seine zahlreichen Auftritte im Bayerischen Fernsehen bekannt ist, folgt Politikwissenschaftlerin Münch.

Und der eingekaufte Verlust – am Ende wird der Erlös für einen guten Zweck bestimmt. Auch Ursula Münch hatte auf einen Sieg gehofft und wurde mit einem Gutschein für einen zehnköpfigen Wiesn-Besuch im Hofbräuhaus-Zelt belohnt. Damit hätte sie ihre Akademie-Mitarbeiter überrascht.

Aber alles geschah so, wie es sich der Sohn vorgestellt hatte. Die Nachricht vom großen Triumph löste beim Münch-Nachwuchs große Aufregung aus.

Fährt sie mit der Regionalbahn von München nach Tutzing und dann weiter zur Geschäftsstelle der Akademie, steigt die Frau Mama erst einmal wieder aufs Rad.

Ursula Münch Ehemann
Ursula Münch Ehemann