Ugur Sahin Vermögen 2018

Ugur Sahin Vermögen 2018
Ugur Sahin Vermögen 2018

Ugur Sahin Vermögen 2018 | ahin wurde am 19. September 1965 in Skenderun in eine alawitische oder alevitische Familie mit türkischen Vorfahren geboren. Mit vier Jahren reiste er mit seiner Mutter nach Deutschland zu seinem Vater, der im Kölner Ford-Werk arbeitete.

Fußball- und populärwissenschaftliche Bücher, die er sich aus der katholischen Kirchenbibliothek auslieh, machten ihn neugierig. Sein Grundschullehrer riet ihm zunächst, sich an einer Hauptschule einzuschreiben, was ihm den Zugang zur Universität erschwert hätte. Stattdessen besuchte er dank des Einflusses seines deutschen Nachbarn ein Gymnasium.

Er machte 1984 sein Abitur am Erich-Kästner-Gymnasium in Köln-Niehl mit Vertiefungskursen in Mathematik und Chemie. Er war das erste Kind an der Schule mit türkischen Gastarbeitereltern.

Ugur Sahin und Zlem Türeci hatten im August 2021 die Erwartungen erneut übertroffen: Biontech machte im zweiten Quartal einen Nettogewinn von 2,8 Milliarden Euro, im ersten Halbjahr einen Gewinn von 3,9 Milliarden Euro. Sahin, der Gründer des Unternehmens, prognostizierte für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von 15,9 Milliarden Euro.

Biontech wurde dadurch mit fast 100 Milliarden Euro bewertet. Und das Nettovermögen von Sahin und Türeci ist auf 14 Milliarden Euro gestiegen. Damit gehört das Ehepaar laut Forbes-Ranking für 2021 zu den Top Ten der reichsten Menschen Deutschlands.

Sahins Familie wanderte im Alter von vier Jahren aus der Türkei nach Deutschland ein. Ford beschäftigte seinen Vater als Gastarbeiter. Sahin studierte Medizin in Köln und arbeitete anschließend in der Inneren Medizin und Hämatologie/Onkologie am Klinikum der Universität zu Köln.

Seine Doktorarbeit schrieb er über die Tumorimmuntherapie. Seitdem hat sich sein Fokus auf die Krebsforschung und Immunologie verlagert. Sahin ist Professor für Experimentelle Onkologie am III. Medizinische Klinik seit 2006.

Von 1991 bis 2000 war ahin als Facharzt für Innere Medizin und Hämatologie/Onkologie am Universitätsklinikum Volker Diehl in Köln und später am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg tätig. In den Bereichen Molekulare Medizin und Immunologie promovierte er 1999.

Im Jahr 2000 wechselte er nach einem einjährigen Sabbatical bei Hans Hengartner am Institut für Experimentelle Immunologie des Universitätsspitals Zürich zu Christoph Huber an die Universitätsmedizin Mainz.

Seit 2006 ist er Professor für Experimentelle Onkologie an der Klinik für Innere Medizin/Onkohämatologie. Seit 2001 ist er in verschiedenen Führungspositionen in der Krebsforschung und Immunologie tätig.

ahin versteht sich als immunologischer ingenieur, der die antiviralen systeme des körpers zum beispiel zur behandlung von krebs einsetzen will, wenn das immunsystem ihn nicht anders bekämpfen kann. Sein Ziel bei der Steuerung des Immunsystems ist es, „uns vor bestimmten Krankheiten zu schützen oder zu lindern“, so ihm.

Ugur Sahin Vermögen 2018
Ugur Sahin Vermögen 2018