Timo Boll Vermögen

Timo Boll Vermögen
Timo Boll Vermögen

Timo Boll Vermögen |Wie bereits erwähnt, verfügt Timo Boll derzeit über ein Nettovermögen von 7 Millionen US-Dollar. Andererseits stammt der Großteil seines Einkommens aus seiner Karriere als Schauspieler und Tischtennisspieler.

Trotzdem erzielt Boll durch Werbeverträge und kommerzielle Partnerschaften immer noch ein beträchtliches Einkommen.

Zudem belegt Timo Boll derzeit den zweiten Platz auf der Liste der reichsten Tischtennisspieler der Welt. Außerdem ist Boll der finanziell erfolgreichste Tischtennisspieler in ganz Europa.

In der Saison 2017 der China Super League verdiente Timo insgesamt 16.000 US-Dollar pro Spiel. Daher verdient Boll im Laufe der Saison ungefähr 35.000 US-Dollar für jeden Sieg.

Timo Boll hat ein Vermögen gemacht.Timo Boll ging als Sieger aus dem in Korea ausgetragenen TT-Contest hervor.

Darüber hinaus hat Timo mit dem Preisgeld und den Boni eine beträchtliche Menge Geld verdient.

Bis heute hat Timo mit seinem Verein ungefähr hunderttausend Dollar verdient. Dementsprechend wird erwartet, dass Boll im Laufe seiner Karriere ungefähr 2 Millionen US-Dollar an Preisgeldern und Anreizen eingesammelt hat.

Timo ist ein freundlicher und mitfühlender Mensch, der auch bescheiden und bodenständig ist. Er war schon immer so, sogar seit seiner Kindheit. Dies liegt zweifellos an der Art der Erziehung, die er erhalten hat.

Bei den ITTF-Europameisterschaften siegte Timo Boll im Einzelwettbewerb und holte sich damit seinen insgesamt sechsten Titel.

Kein Wunder, dass aus Timo dank seiner Eltern ein feiner junger Mann geworden ist. Ebenso fing Timo mit dem Tischtennisspielen an, als er gerade mal vier Jahre alt war, und er ist seiner Liebe zu diesem Sport nie entwachsen, seit er angefangen hat, ihn zu spielen.

Zweifellos glaubt Timo fest daran, dass eine legitimere, gesündere und gesündere Lebensweise durch angemessene Ernährung, ausreichenden Schlaf und Stressabbau erreicht werden kann.

Timo Boll begann seine Karriere im Tischtennis bereits im Alter von vier Jahren und wurde damals von seinem Vater unterrichtet. 1986 trat er dem TSV 1875 Höchst bei und lernte dort erstmals die Grundlagen des Tischtennissports kennen. Bereits im Alter von acht Jahren wurde er vom hessischen Landestrainer Helmut Hampl entdeckt und sofort von Hampl gefördert.

Im Jahr 1990 begann er erstmals mit der Ausbildung im Ausbildungszentrum Pfungstadt. Vier Jahre später wechselte er zur FTG Frankfurt, mit der er in der Oberliga spielte. Das hat die Aufmerksamkeit anderer Teams auf ihn gelenkt. Auch der TTV Gonnern, der ihn 1995 anstellte, glaubte an ihn.

Damit der erst 14-jährige Timo Boll jeden Tag mit ihnen trainieren kann, haben Gönner die gesamte Tischtennis-Mannschaft vertraglich dazu gezwungen, 170 Kilometer weit weg zu fahren, um hoch zu ziehen.

Timo Boll Vermögen
Timo Boll Vermögen

Timo Boll war als Fünfter im Team gesetzt und spielte eine wichtige Rolle beim Aufstieg der Mannschaft in die Bundesliga, obwohl sie in der gesamten Saison nur ein Spiel verloren. Er ist derzeit mit Frank Klitzsch um den Titel des jüngsten Spielers der Bundesliga-Geschichte punktgleich. Zur Überraschung aller gelang den Gönnern der Abstieg und der Abstieg in die untere Spielklasse erst in der Saison 2008/2009.

Seine ersten internationalen Erfolge feierte Timo Boll 1995 bei den Schuleuropameisterschaften in Den Haag, wo er dreimal siegreich war und Gold mit nach Hause nahm. Nachdem er 1996 erstmals den zweiten Platz bei der Jugend-Europameisterschaft belegte, holte er sich in den beiden Folgejahren die Krone im Einzel und weitere Medaillen im Doppel und mit der Mannschaft.

Am 9. September 1997 nahm er an seinem Debütspiel für Erwachsene auf internationaler Ebene teil. Im Europa-League-Spiel gegen Polen in Warschau gewann er im Einzel über Lucjan Błaszczyk und Piotr Skierski und im Doppel mit Steffen Fetzner gegen Błaszczyk und Tomasz Krzeszewski

Timo Boll gewann 2002 als erster Deutscher das Europe TOP 12-Turnier. Er besiegte Vladimir Samsonow und rückte damit auf den ersten Platz der Welt vor. Gleichzeitig zog er an Jörg Roßkopf vorbei und wurde damit zehntbester Deutscher in der ITTF-Weltrangliste. Timo Boll wurde zum absoluten Weltbesten. Bei den Europameisterschaften 2002 in Zagreb gewann er mit Zoltan Fejer-Konnerth sowohl im Einzel als auch im Doppel die Goldmedaille.

Der Sieg des Teams im Finale wurde jedoch nur knapp vom schwedischen Team geschlagen. Den Grundstein für den ersten Platz in der Weltrangliste legte er mit seinem Weltcupsieg 2002 in Jinan, bei dem er den amtierenden Weltmeister Wang Liqin besiegte und den amtierenden Olympiasieger Kong Linghui entscheidend besiegte.

Im Januar 2003 entthronte er dann Ma Lin von der Weltranglistenspitze. Timo Boll war Vladimir Samsonow bei der Europameisterschaft 2003 in Sachen Stärke nicht gewachsen. Infolge seines frühen Ausscheidens aus dem Einzelweltmeister

Hüften (er tat dies in der zweiten Runde), fiel er erneut von Platz eins der Weltrangliste ab.Betrug scheint im Profisport an der Tagesordnung zu sein; Thomas Helmer zum Beispiel verfehlte das Tor, aber der Schiedsrichter entschied immer noch, dass es ein Tor war, und Helmer feierte es trotzdem. Sehr wenige Tennisspieler würden einen Anruf anfechten, den sie für falsch hielten. Versuchst du da, archaisch zu sein?

Ich würde nicht sagen, dass es altmodisch ist, Herr Boll. Damit möchte ich mich nicht auseinandersetzen müssen. Wenn das der Fall ist, verliere ich lieber. Warum betreibst du dein Leben lang Leichtathletik? Eine weitere Motivation ist natürlich der finanzielle Gewinn. Aber am wichtigsten ist, dass es eine unglaubliche Liebe ist, und du würdest sie niemals verraten.

SZ: Wenn Sie in Stuttgart spielen, wird die Halle voll sein. Man wird glauben, dass Boll zuletzt zweimal hintereinander alles gewonnen hat. Bitte zeigen Sie uns das auch, wenn es möglich ist. Hat das Auswirkungen auf Sie?

Timo beginnt jeden Tag mit einem herzhaften Frühstück, das normalerweise aus Haferflocken, Obst und Kaffee besteht. Nachdem er sein Frühstück beendet hat, führt er seine Aufwärmübungen durch.

Timo Boll Vermögen
Timo Boll Vermögen

Seine frühe Aufwärmeinheit dauert täglich zwischen zwanzig und dreißig Minuten. Stretching ist der erste Teil seiner Aufwärmroutine, und nach 4-5 Minuten Stretching geht er zur Aktivierung über, die aus Laufen und Calisthenics besteht, gefolgt von Terraband.

Außerdem isst Timo gerne Obst und nimmt täglich viel Wasser zu sich. Timo hält Wasser für absolut notwendig, um seinen Flüssigkeitshaushalt und seine Aktivität den ganzen Tag über aufrechtzuerhalten.

Auf der anderen Seite verabscheut Boll den Gang ins Fitnessstudio und ist der Meinung, dass man auch zu Hause trainieren und trotzdem fit bleiben kann. Außerdem sind Tims typische Trainingstage montags, mittwochs und freitags.

Timo Boll Vermögen