Tim Oliver Schultz Freundin

Tim Oliver Schultz Freundin Tim Oliver Schultz hat sich mit nur 30 Jahren bereits als erfolgreicher Filmemacher etabliert. Kein Wunder, dass der vielversprechende junge Künstler 2016 mit dem renommierten Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. Tim Oliver Schultz verbringt einen Teil seiner Freizeit in Berlin, wo er geboren und aufgewachsen ist, und studiert Filmproduktion. Aber wenn Sie so viel Zeit vor der Kamera verbringen, bleibt in Ihrem Zeitplan noch Platz für die Liebe? Absolut, ohne Zweifel! Die Identität der Freundin von Tim Oliver Schultz wird von ihm weiterhin absolut vertraulich behandelt: „Alles, was in dem, was ich mein ‚Liebesleben‘ nenne, passiert, ist unglaublich aufregend und extrem aufregend! Aber ganz ehrlich, nur für mich selbst.“ Das teilte er mit Informationen bei „Promiflash“ mit den Worten: „Das interessiert Sie doch gar nicht.“ „Grinsen begleitet“ Der „Red Ribbon Club“ ist gerade erschienen. Schauspieler, die planen, den Deutschen Filmpreis im März 2020 mit einem weiblichen Gast zu besuchen, müssen dies in Begleitung eines weiblichen Gastes auf dem roten Teppich tun. Es ist immer noch ein schönes Geheimnis, ob die hübsche Blondine, die ihm zur Seite steht, tatsächlich die Freundin von Tim Oliver Schultz ist. Freundin bleibt sein süßes Geheimnis.

Schultz wurde in Berlin als Sohn eines auf Lungenerkrankungen spezialisierten Arztes geboren. Schultz’ Heimatstadt ist Berlin. In Berlin-Wannsee verbrachten er und seine drei Geschwister ihre Kindheit. Seine Eltern trennten sich endgültig, als er zwölf Jahre alt war, und beendeten ihre Ehe.

Tim Oliver Schultz begann seinen Einstieg in die Schauspielwelt dank einer Freundin seiner Mutter, die ihn ermutigte, sich für eine Rolle in einem Theaterstück auszuprobieren. Danach wurde Schultz im Jahr 1999 im Alter von nur 11 Jahren von einer Casting-Agentur in Berlin entdeckt. Später absolvierte er seine Schauspielausbildung bei Cathy Haase, Regula Kukula und Ulrike Jackwerth.

Sein Debüt gab er in der Comic-Fernsehserie The Next Big Thing, und es wird interessant sein zu sehen, was er als nächstes tut (2000).

Nach seiner Mitwirkung in der ZDF-Serie Ein starkes Team (2001), in der er mit Maja Maranow den Youngster Mirko spielte, folgten mehrere weitere Rollenangebote für das Fernsehen, die zunächst vor allem aus kleineren Rollenangeboten bestanden, wie etwa in Ein starkes Team: Verraten und verkauft.

In seinen früheren Jahren spielte er neben Heikko Deutschmann und Karin Giegerich in dem Fernsehfilm Zodiac (2003). In dieser Rolle spielte er den Sohn eines wohlhabenden Anwalts.

In der Musikkomödie System Fehler – Wenn Inge tanzt (2013) spielte Schultz die Rolle von Max, einem arroganten Frontmann einer Punkrockband, der sich in ein Mädchen (Paula Kalenberg) verliebt, das er überhaupt nicht mag. Diese Rolle brachte Schultz viel Erfolg. Paula Kalenberg war die Hauptdarstellerin in diesem Film. Schultz beherrschte das Singen und Spielen der Bassgitarre, um diese Rolle darstellen zu können. Schultz spielte auch die Rolle eines Musikers in dem Film The Vampire Sisters 2: Bats in the Stomach von 2014. Sein Charakter, Murdo, war der Hauptsänger einer Vampirband, und er war ein absoluter Hottie.

Tim Oliver Schultz Freundin
Freundin bleibt sein süßes Geheimnis.

In dem Märchenfilm Einer, der sich aufmachte, das Fürchten zu lernen (2014), spielte er die Rolle des furchtlosen Töpferkindes Michel, was für ihn eine weitere große Hauptrolle war.

In der ZDF-Adaption des Märchens „Die weiße Schlange“, die im Dezember 2015 Premiere feierte, spielte Schultz die männliche Hauptrolle des Bauernsohns Endres, der zum Herrscher über das Land heranwächst.

In der im Dezember 2016 erschienenen Fortsetzung The Vampire Sisters 3 – Journey to Transylvania verkörperte Schultz ebenfalls die Rolle des Murdo.

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler besucht Schultz seit 2011 eine Klasse an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Sein Studienschwerpunkt liegt im Bereich Produktion.

Seit 2014 ist er als Filmproduzent an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin angestellt und arbeitet an der Produktion der ersten Minifilme.

Seine erste Filmproduktion war das deutsch-bulgarische Koproduktionsfilmdrama Zhaleika, das das Leben eines kleinen bulgarischen Dorfes beschreibt und in dem das 17-jährige Mädchen Lora mit dem Tod ihres Vaters konfrontiert wird. Zhaleika war seine erste Filmproduktion war das deutsch-bulgarische Koproduktionsfilmdrama Zhaleika.

Der Film wurde im Rahmen des Hauptwettbewerbs der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2016 (in der Sektion „Generation“) präsentiert und dort von der internationalen Jury mit einer „Honorable Mention“ ausgezeichnet.

Tim Oliver Schultz wohnt seit Anfang Februar 2019 in einer WG in Berlin-Schöneberg, die mit zwei weiteren Personen geteilt wird.

Ab dem 11. Juli können Abonnenten von Amazon Prime Video Nola, Mads und ihren Freunden Hennie (Leonie Brill), Tia (Zeynep Bozbay) und Hugo durch die Höhen und Tiefen ihres Lebens (Antonije Stankovic) folgen.

Tim Oliver Schultz und Sophie Passmann erzählten in einem Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news, was sie an ihrer jeweiligen Rolle reizt. Sie auchdiskutierten, warum die Lederjacke von Schultz während der gesamten Dreharbeiten der Szene zu einem Running Humor wurde.

Ein Teil dieser Gruppe zu sein, sich in Schwung zu bringen, den Mut zu haben, gemeinsam etwas zu unternehmen und neue Erfahrungen auszuprobieren, hat viel Freude gemacht. Aber darüber hinaus hat mich die Vorstellung, ein „Fuckboy“ zu sein und bei Frauen erfolgreich zu sein, wirklich gereizt; dennoch konnte ich mein leben nie so leben, dass man es so bezeichnen könnte. Die Tatsache, dass ich Mads auf meine eigene Lederjacke setzen konnte, war eine ziemlich aufregende Aussicht für mich.