Tilman kuban freundin

Tilman kuban freundin
Tilman kuban freundin

Tilman kuban freundin |Kuban wurde 1987 in Barsinghausen bei Hannover als Sohn des Rechtsanwalts Berthold Kuban geboren.

Nach seinem Abitur am Gymnasium Bad Nenndorf im Jahr 2006 studierte Kuban von 2007 bis 2013 Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück.

Sein juristisches Referendariat wurde zwischen 2014 und 2016 im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle absolviert. Seit 2016 ist er bei den Unternehmerverbänden Niedersachsen als Leiter Recht und Nachhaltigkeit tätig.

Darüber hinaus ist er seit 2016 Mitglied der Geschäftsführung der Citywerke Barsinghausen GmbH.

Schon jetzt muss man sich fragen, wie der Präsident des Bundesjugendwerks zu dem Schluss kam, dass Meinungsbildung und Führungskultur in dieser politischen Partei mit denen in totalitären Regierungssystemen vergleichbar seien.

Von denen, die Merkels Flüchtlingspolitik ablehnen, wird er zweifellos Unterstützung bekommen. Genauer wird der Vergleich dadurch aber nicht.

Es ist notwendig, dass Kuban so schnell wie möglich ein paar Geschichtsseminare einrichtet. Vielleicht kann er dadurch Parteiendemokratie und Diktatur etwas besser unterscheiden.

Kuban, 34, ist seit März dieses Jahres Bundesvorsitzender der Jungen Union (JU). Die Jugendorganisation von CDU und CSU war vor drei Jahren durch einen überraschenden Wahlsieg von den Niedersachsen übernommen worden.

Ursprünglich war da eine andere Person im Sinn. Kuban hingegen wollte die Stiftung sein.

Den Mann ohne Seilschaften in Berlin, bei dem die Bierzeltrede kaum von anderen im Deutschen Bundestag zu unterscheiden ist, der eine basis- statt gremienorientierte Außenpolitik betreibt und sich nicht scheut, Kritik am eigenen Volk öffentlich werden zu lassen .

Wie hat es jemand unter diesen Umständen geschafft, einen solchen kometenhaften Aufstieg in seiner politischen Karriere zu erreichen? Womit wir bei der Frage wären, ob Kuban mit seinem ungewöhnlichen Stil Zufall oder Segen für die CDU ist.

Als ich meine erste rote Karte als Schiedsrichter verteilte, war ich begeistert. In diesem Fall wäre ich ungefähr 16 Jahre alt gewesen.

Entsprechend dem Wunsch Ihres Parteivorsitzenden haben Sie die Führungsfrage am vergangenen Montag auf dem Bundesparteitag vorgebracht. Hatten Sie jemals das Gefühl, in einer Machtposition zu sein?

Nein. In der Politik sollte man immer den nötigen Mut aufbringen können. Ich glaube nicht, dass ich besonders mächtig bin. Ich brachte die Themen zur Sprache, die viele Menschen – sowohl innerhalb als auch außerhalb der Partei – damals beschäftigten.

Bei den Wählern herrscht große Verunsicherung, weil noch nicht klar ist, wer uns im Rennen um das Amt des Gouverneurs vertreten wird. Und das bringt mich aus meiner Schale zu sprechen.

Tilman kuban freundin
Tilman kuban freundin