Theo Koll Vermögen

Theo Koll Vermögen In Bergisch Gladbach, am Otto-Hahn-Gymnasium, wo er studierte und sein Abitur erhielt, erhielt Theo Koll seine Ausbildung. Theo Koll studierte von 1977 bis 1985 an der Universität Bonn und schloss sein Studium der Politikwissenschaft, Zeitgeschichte, Soziologie und des Staatsrechts mit dem Magister Artium ab. In dieser Zeit absolvierte er auch Studienaufenthalte in London, Paris und Hamburg. Es wird angenommen, dass Theo Koll ein Nettovermögen von ungefähr 10 Millionen US-Dollar hat. Ob die Angaben zu Monatsgehalt, Autos und Wohnort aktualisiert werden, ist noch nicht entschieden.

In dieser Zeit war er von 1977 bis 1984 als freier Journalist für den Bayerischen Rundfunk und den Deutschlandfunk tätig. Ab 1985 war er Korrespondent der Tagesschau und der Tagesthemen des Norddeutschen Rundfunks, vor allem in Hamburg, aber auch in Washington, DC und Tokio. Sein Hauptgeschäftssitz war Hamburg. 1990 nahm Koll eine Stelle als Redakteur im ZDF-Studio in Bonn an. Zwischen 1993 und 2001 leitete er den Betrieb des Londoner Studios.

Koll war Moderator und stellvertretender Chefredakteur des Politmagazins Frontal21, das von April 2001 bis Januar 2009 im ZDF ausgestrahlt wurde. Den Bayerischen Fernsehpreis erhielt Koll 2005 für die „hervorragende redaktionelle Gesamtleistung“, so die Jury fühlte, dass das Magazin das ganze Jahr über ausgestellt worden war.

Zusammen mit Claus Richter, dem Chefredakteur von Frontal21, wurde er im Jahr 2006 mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis ausgezeichnet. Zwischen Oktober 2006 und April 2010 moderierten Koll und Esther Schweins abwechselnd das Theatermagazin Foyer auf dem Fernsehsender 3sat.

Koll war von Januar 2009 bis Mai 2014 Moderator des ZDF International Magazins. Nach der Pensionierung von Dietmar Ossenberg wurde er zum Leiter der Hauptredaktion Außenpolitik befördert.

Koll übernahm am 1. Mai 2010 die Leitung der Hauptredaktion Innen-, Sozial- und Bildungspolitik beim ZDF und blieb in dieser Funktion bis Juni 2014. In der Folge war er auch für die Moderation des Politbarometers und des ZDF-Sondersendungen in diesem Zeitraum.

Am 1. Juli 2014 wechselte Koll als ZDF-Studioleiter nach Paris. Bei der Wahl zum Intendanten des rbb 2016 trat Koll gegen Patricia Schlesinger an, blieb aber letztlich erfolglos. Am 1. März 2019 übernahm er die Leitung des ZDF-Hauptstadtstudios in Berlin.

In einem Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger erwähnte Theo Koll, dass er sich lebenslang für die Lebensweise in anderen Ländern interessiere. Schon als kleiner Junge hatte er den Ehrgeiz, mit der schönsten Frau der Gemeinde wegzugehen. Die Ausreißer konnten jedoch nur bis zum Teich im Dorf vordringen, bevor ihre Eltern sie dort fanden und zurückbrachten.

Nach einiger Zeit kam der gestandene Reporter Koll zur Sache, seine weiteren Stationen waren Washington und Tokio. Fortan berichtete er als Auslandskorrespondent für das ZDF und war unter anderem für die bekannte Sendung „Auslandsjournal“ tätig.

Mit seiner Frau Franziska Castell ist er seit vielen Jahren verheiratet.
Die Liebe fand Theo Koll nach einer festen Beziehung mit der CDU-Bundestagsabgeordneten Monika Grütters wieder.

Theo Koll Vermögen
10 Millionen US-Dollar

Er tat alles, um seine neue Freundin Franziska Castell aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Das Paar wird gelegentlich bei gemeinsamen Auftritten in der Öffentlichkeit gesehen. Über die jetzige Frau des ZDF-Mitarbeiters ist nur bekannt, dass es sich bei den Castells um ein altes Adelsgeschlecht aus Franken handelt.

Theo Koch entschied sich wie die meisten Menschen dafür, die Details seiner Hochzeit, einschließlich des Datums, geheim zu halten. In der Familie von Theo Koll und seiner Frau gibt es keine Kinder.

Nach seiner Zeit in Paris wurde Theo Koll die Leitung des ZDF-Hauptstadtstudios in Berlin angeboten. Dort teilt er sich die Moderationsaufgaben von „Berlin direkt“ mit der Journalistin Shakuntala Banerjee und führt im Sommer Interviews mit verschiedenen Politikern.

Seitdem sieht man den sympathischen Mann mit den silberblonden Haaren immer häufiger über die Bildschirme flitzen. Den Zuschauern geht es gut. Durch seine ruhige und besonnene Art hat sich Theo Koll im Laufe der Jahre die Bewunderung vieler Menschen erworben.

Auch diejenigen, die sich generell weniger für Politik und Kultur interessieren, machen bei Theo Koll eher eine Ausnahme. Das liegt nicht zuletzt an der Eloquenz der Journalisten und ihrer subtilen Selbstparodie.

Als Journalist muss er all diese Attribute wahren, um seinen Ruf für Professionalität und Objektivität zu wahren. Aber was glaubt dieser Einzelne in seinen eigenen Gedanken? Wenn Sie interessiert sind, Sieerfahren Sie mehr auf dem Twitter-Account von Theo Koll. Wenn Sie auf @TheoKoll klicken, sehen Sie gleich die Meldung „Kein ZDF“. Hier ist der Journalist dafür bekannt, sehr witzig und privat zu sein.