Steffen Hebestreit Größe

Steffen Hebestreit Größe Steffen Hebestreit ist seit langem berüchtigt dafür, dass er sich vor seinen Vorgesetzten Olaf Scholz stellt, um ihn zu verteidigen. Aufgrund seiner überragenden Statur ist er in der Lage, dies effektiver zu bewerkstelligen als andere. Als beispielsweise ein ARD-Team versuchte, den damaligen Finanzminister Scholz zur Cum-Ex-Affäre zu befragen, kam es zwischen Scholz und den Journalisten zu einem baumgroßen Hebestreit, der abwinkte und die Befragung verhinderte.

Zwischen 1992 und 2000 studierte Hebestreit Politikwissenschaft und Amerikanistik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Er beendete sein Semester in Washington, wo er im Ausland studierte. Anschließend absolvierte er ein Volontariat bei der Frankfurter Rundschau. Ab 2002 war er dort Redakteur, ab 2006 Korrespondent in der Hauptstadt.

Seit 2010 ist er Hauptstadtkorrespondent der DuMont-Redaktion für die Frankfurter Rundschau, den Kölner Stadt-Anzeiger, die Berliner Zeitung und die Mitteldeutsche Tageszeitung. Sein Hauptaugenmerk lag auf der Berichterstattung über SPD und FDP.

Im Januar 2014 wechselte Hebestreit die Partei und trat der SPD bei, wo er heute als Sprecher von Generalsekretärin Yasmin Fahimi fungiert. Auch Hebestreit trat der SPD bei. Seit Oktober 2015 war er Leiter der Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund in Berlin. Seit dem 21. März 2018 war er Leiter der Abteilung Kommunikation im Bundesministerium der Finanzen sowie Sprecher von Bundesfinanzminister Olaf Scholz.

2021 gab es einen Wechsel in der Verwaltung, am 9. Dezember 2021 löste er Steffen Seibert als Regierungssprecher ab und übernahm zusätzlich die Leitung des Presse- und Informationsbüros der Bundesregierung. Er war auch Staatssekretär.

Bei der Pressekonferenz, die am 16. August 2022 mit dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas und Bundeskanzler Olaf Scholz stattfand, führte das Versäumnis von Bundeskanzler Olaf Scholz, sofort Einspruch zu erheben, zu einem öffentlichen Aufschrei, nachdem der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas Israel beschuldigt hatte, ein Apartheidsstaat und “50 Holocausts” an der palästinensischen Bevölkerung verübt zu haben.

Während der Pressekonferenz machte Bundeskanzler Olaf Scholz Worte, die früheren Aussagen zum Apartheidstaat widersprachen, aber er widersprach nicht mehr früheren Aussagen zu den 50 Holocausts. In den Medien wurde behauptet, die Kanzlerin sei offensichtlich verzweifelt.

Steffen Hebestreit ist zum Regierungssprecher der neu gebildeten Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP berufen worden. Am 8. Dezember 2021 teilte ein Regierungssprecher namens Steffen Seibert auf Twitter mit, dass Hebestreit, der zuvor als Sprecher von Olaf Scholz im Bundesfinanzministerium tätig gewesen war, als designierter Nachfolger von Scholz anerkannt worden sei.

Zusätzlich wird er für die Verwaltung des Twitter-Accounts @RegSprecher verantwortlich sein. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir hierher gefolgt sind, für ihre enorme Aufmerksamkeit im Laufe dieser sehr langen Zeit!“ schrieb Seibert.

Steffen Hebestreit Größe
bald aktualisieren

Laut einem Bericht der „Tagesschau“ ist Steffen Hebestreit seit langem berüchtigt dafür, dass er sich vor seinen Vorgesetzten Olaf Scholz stellt, um ihn zu verteidigen, was er aufgrund seiner Würde besser kann als andere Höhe.

Als beispielsweise ein ARD-Team versuchte, den damaligen Finanzminister Scholz zur Cum-Ex-Affäre zu befragen, kam es zwischen Scholz und den Journalisten zu einem baumgroßen Hebestreit, der abwinkte und die Befragung verhinderte.

Aufgrund seiner Größe ist er als „der Große“ bekannt und er ist berüchtigt dafür, sein Privatleben streng geheim zu halten. Der Großteil des persönlichen Instagram-Profils von Steffen Hebestreit ist auf “privat” gesperrt, aber Internetnutzer können sich über seinen privaten Twitter-Account zumindest einen Eindruck davon verschaffen, wie der SPD-Mann arbeitet.

Neben seinen Beiträgen über Politik fügt er gelegentlich ein lustiges Sharepic oder Video in seine Tweets ein und retweetet alles, was er findet. In seinem Profil auf Twitter bezeichnet sich der ehemalige Journalist derzeit mit dem Ausdruck „Nordic by nature“.

Am 8. Dezember 2021 wurde erstmals der Twitter-Account seines offiziellen Regierungssprechers öffentlich gemacht.

Im selben Jahr (2014) trat Hebestreit den Sozialdemokraten bei und wurde zum Sprecher der damaligen Generalsekretärin Yasmin Fahimi ernannt.

Seit 2015 ist er Leiter der Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund in Berlin. Seit 2018 ist er Kommunikationschef im Bundesfinanzministerium und Sprecher des ehemaligen Fed-Chefs Olaf Scholz Reichsfinanzminister.

Hebestreits Ernennung ist ein Vertrauensbeweis des neuen Kanzlers, der sich lieber auf Menschen aus seinem politischen Umfeld verlässt, die er bereits kennt. Ähnlich verhält es sich mit der jüngsten Wahl von Klara Geywitz zur neuen Bauministerin.

Der bisherige Regierungssprecher Steffen Seibert, der sein Amt seit dem 11. August 2010 innehat, wird sein Amt niederlegen. Er stellte einen neuen Allzeitrekord auf. Niemand vor ihm war so lange Leiter des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, und als Staatssekretär verantwortete er im Auftrag der Bundesregierung die Arbeit von rund 500 Fachleuten für Öffentlichkeitsarbeit.

Insgesamt 1.058 Mal trat der 61-Jährige im Laufe seiner Karriere vor der Bundespressekonferenz auf.