Sandra Maischberger Ehemann

Sandra Maischberger Ehemann
Sandra Maischberger Ehemann

Sandra Maischberger Ehemann | Sandra Maischberger verbrachte ihre Kindheit in Frascati, Rom (vom dritten bis zum achten Lebensjahr) und Garching, München. Ihr Abitur machte sie 1985 am Werner-Heisenberg-Gymnasium in Garching.

Sie immatrikulierte sich nach dem Abitur an der Ludwig-Maximilians-Universität München für das Studium der Kommunikationswissenschaften, brach es aber nach drei Tagen ab und ging direkt in den Beruf.

Sandra Maischberger ist auch erfolgreiche Autorin. Hand aufs Herz – Sandra Maischberger im Gespräch mit Altbundeskansler Helmut Schmidt ist 2002 erschienen.

Laut FAZ erreicht Sandra Maischberger in diesem Dialog, dass “Helmut Schmidt in diesem Buch nicht nur die Hand aufs Herz legt, sondern auch kein Blatt vor den Mund hält.” Nach einem Jahr erschien der Interviewband Ich bin so frei, ein Gesprächsporträt der ehemaligen FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher.

Im Oktober 2004 veröffentlichte sie ein Kinderbuch mit dem Titel Die müssen du kennen – Menschen schreiben Geschichte. Dargestellt sind 250 der bedeutendsten Wissenschaftler, Künstler und Politiker von der Antike bis zur Gegenwart.

2011 veröffentlichte Hans-Jochen Vogel ein Gespräch mit dem Titel „Wie wollen wir leben“, in dem er „mit Frau Maischberger alle Kontroversen der aktuellen Politik [inspiriert]“.

Maischberger ist seit 1994 mit dem in Tschechoslowakei geborenen Fotografen Jan Kerhart verheiratet. Beide leben in Berlin und haben einen Sohn, der im Februar 2007 geboren wurde. Martin Maischberger, Ihr Bruder, ist Archäologe.

Sandra Maischberger wurde am 25. August 1966 in München geboren. Die ersten fünf Jahre ihres Lebens verbrachte sie in Rom. Danach kehrte sie nach München zurück und setzte dort ihre schulische Ausbildung fort.

Sie begann ihre Karriere als Freiberuflerin und arbeitete für mehrere Radiosender sowie das Radio und Zeitungen. Ihre Ausbildung zur Reporterin erhielt Maischberger 1987 und 1988 an der Deutschen Journalistenschule ihrer Heimatstadt.

Die Journalistin arbeitete für Tele 5 und moderierte „Mensch Mädchen“ sowie die Jugendsendung „Sexy Night“.

Sandra Maischberger erblickte in der bayerischen Landeshauptstadt München das Licht der Welt, obwohl sie in Frasciati unweit von Rom aufgewachsen ist. Mit dem Abitur in Garching endete die akademische Laufbahn von Sandra Maischberger, danach wollte sie Kommunikationswissenschaften in München studieren.

Sandra Maischberger hingegen verlor nach nur drei Tagen die Begeisterung für ein Studium – sie brach die Schule abrupt ab und stürzte sich kopfüber in eine Karriere als Journalistin.

Ihre ersten Schritte als Journalistin machte Sandra Maischberger beim Hörfunk, nämlich bei Bayern 2. Weitere Erfahrungen sammelte sie als freie Journalistin bei Prinz und Hörfunk, die sie zwischen 1987 und 1989 an der Deutschen Journalistenschule in München vertiefte.

Anfang der 1990er Jahre trat Sandra Maischberger erstmals im Fernsehen auf, als sie in die Redaktion von Tele 5 einstieg. Dem Bayerischen Rundfunk blieb sie als Moderatorin bis 1991, als sie ihren ersten Auftritt bei „Talk im Turm“ hatte.

Sandra Maischberger Ehemann
Sandra Maischberger Ehemann