Samira El Ouassil Verheiratet

Samira El Ouassil Verheiratet
Samira El Ouassil Verheiratet

Samira El Ouassil Verheiratet | El Ouassil ist die Tochter eines Marokkaners und einer Deutsch-Amerikanerin. Sie studierte Kommunikationswissenschaft und Germanistik an der Ludwig Maximilians Universität München nach dem deutsch-französischen Abitur und dem Abschluss als Magister.

Während ihres Studiums arbeitete sie für den Bayerischen Rundfunk, die Fernsehprogramme quer und Südwild, den deutschen Depeschendienst und das Münchner Lokalradio.

Eine Sprecher- und Synchronsprecher-Ausbildung wurde von Ihnen absolviert.

Nach ihrem Studium absolvierte sie ein Bühnenschauspielstudium an der Filmakademie München, das ein Bühnenvorspiel beinhaltete.

Ihr Schauspieldebüt gab sie in den TV-Serien „Walulis sieht weit“, „Sturm der Liebe“ und „Der Bergdoktor“ sowie in den Filmen „Hai-Alarm am Müggelsee“ und „Mein Blind Date mit dem Leben“ sowie in der Fernsehserie „Schluß! Aus! Amen! und die beste aller möglichen Welten.

Sie erwarb einen zweiten Master of Arts im Studiengang Politik, Philosophie und Wirtschaftswissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Auf dem Blog Die Achse des Guten veröffentlichte sie von 2012 bis 2014 die Reihe Career in Conformistan, sowie mit Dominic Boeer das Buch Vegetarier essen meinm Essen das Essen weg: Warum man sich nicht jeden Spaß verderben sollte.

Sie ist Gleichstellungsbeauftragte des Instituts für Zeitgenossenschaft (IFZ). 2016 war sie Mitherausgeberin des Buches Die 100 Most Important Things.

El Ouassil wurde im Juli 2009 für das Amt der Kanzlerkandidatin der „Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und Basisdemokratische Initiative“ in Hamburg nominiert.

Sie kandidierte als Spitzenkandidatin und nutzte die Promotion des Hape-Kerkeling-Films Horst Schlämmer – Isch kandidiere! zusammen mit Martin Sonneborn zur Promotion des Films Die PARTEI, in dem sie die weibliche Hauptrolle spielte.

El Ouassil, 35, gebürtige Münchnerin, verbrachte ihre Sommer in Marokko bei Oma und Opa, ihre Herbste bei ihren amerikanischen Großeltern; ihr migrationshinterground rundet ihren besuch an einer französischen schule ab.

Das macht sie einerseits zu einer gut ausgestatteten Kosmopolitin.

Andererseits dient sie als Projektionsfläche für eine Reihe von politisch rechten Netzwerkkonfigurationen.

Wegen ihrer Vorfahren, weil sie eine Frau ist, und wegen eines zwielichtigen Berufs. Nach der Bundestagswahl erhielt sie eine Menge Drohungen und Rügen.

Wir haben an der Sorbonne einen dreimonatigen Workshop zu den Themen „Lächeln“, „Winken“ und „Frauenpräsenz in der Politik“ durchgeführt.

Ich habe dort viel über stereotype Rollenklischees und Eigenwerbung gelernt. “Halte die Dinge dumm und einfach”, haben sie zu mir gesagt. Verwenden Sie außerdem nie mehr als drei Informationen in einem Satz, wie z. B. diesen Dreiklang: „Da, nein, und echt.“

Die etablierten Parteien sind austauschbar geworden, während Splitterparteien wie die Piraten eine bestimmte Bevölkerungsgruppe ansprechen. Wir sagen immer, dass die „Partei“ in der äußersten Mitte ist, dass links oder rechts von uns nichts ist.

Das ist die bissige Reaktion auf die Tatsache, dass wir diese massive extreme Mitte schon seit geraumer Zeit haben. Für Politikinteressierte gibt es jedoch keine Option.

Daher sind wir beunruhigt über das schändliche und ungeheuerliche Verhalten des Bundeswahlausschusses, das uns und anderen kleinen Parteien geschadet hat.

Samira El Ouassil Verheiratet
Samira El Ouassil Verheiratet