Roger Lewentz Ehefrau

Roger Lewentz Ehefrau
Roger Lewentz Ehefrau

Roger Lewentz Ehefrau | Lewentz wuchs in der heutigen Verbandsgemeinde Loreley in Kamp-Bornhofen auf, wo er auch heute noch lebt. Nach dem Abitur am Wilhelm-Hofmann-Gymnasium in St. Goarshausen machte er eine Karriere als Verwaltungsassistent beim Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung in Koblenz.

Seinen Wehrdienst absolvierte er 1983 84 in Ebendort, Deutschland. Danach kehrte er zum Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung zurück, wo er bis 1991 tätig war.

Nach seiner Wahl zum Abgeordneten des Rheinland-Pfalz Landtags 1991 wurde er unter Ministerpräsident Rudolf Scharping zum Referenten in den rheinland-pfälzischen Staatsrat berufen.

Lewentz ist seit 1984 Mitglied der SPD. Zuvor war er von 1989 bis 1994 Juso-Kreisvorsitzender des Rhein-Lahn-Kreises und Mitglied des Gemeinderats sowie von 2006 bis 2008 Ortsbürgermeister von Kamp-Bornhofen .

Von 1994 bis 2006 gehörte er dem Landtag Rheinland-Pfalz an, in dieser Zeit war er stellvertretender Vorsitzender der Landtagsfraktion der SPD. 1997 wurde er Landesgeschäftsführer und 2002 Generaldirektor der SPD in Rheinland-Pfalz. Von 2006 bis 2011 war er als Staatssekretär im Innenministerium tätig.

Beck wurde mit der Bildung der neuen rot-grünen Regierung im Mai 2011 zum Minister für Inneres, Infrastruktur und Sport ernannt. Zuvor war er Minister für Finanzen und Wirtschaftsentwicklung.

Am 10. November 2012 wählte die SPD Rheinland-Pfalz Lewentz nach dem Rücktritt von Kurt Beck zu ihrem neuen Vorsitzenden. Malu Dreyer wurde zur neuen Ministerpräsidentin des Landes gewählt.

Seitdem wurde er regelmäßig, zuletzt am 24. November 2018, mit fast 93 Prozent der Delegiertenstimmen in dieses Amt wiedergewählt.

Er diente weiterhin als Minister für Inneres, Infrastruktur und Sport in der Verwaltung Dreyer I. Nach der Bildung des Kabinetts Dreyer II wurde er im Mai 2016 zum Innen- und Sportminister ernannt.

In den Jahren 2006-2011 war er Staatssekretär für Inneres und Sport des Landes Rheinland-Pfalz; seit 2011 Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz; Mitglied des Ausschusses für innere Angelegenheiten; Mitglied des Verkehrsausschusses; und Mitglied des Verteidigungsausschusses.

Von 1983 bis 1984 war ich Wehrdienst. Von 1980 bis 1991 arbeitete ich beim Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung. Von 1991 bis 1994 war ich im Ministerpräsidentenbüro des Staatsrates Rheinland-Pfalz tätig.

Seit 1984 bin ich Mitglied der SPD. Von 1989 bis 2011 war ich Mitglied des Rhein-Lahn-Kreistags. Von 1994 bis 2006 Bürgermeister von Kamp-Bornhofen, Deutschland. Von 1994 bis 2006 war er Mitglied der Landtage Rheinland-Pfalz und wurde 2011 wiedergewählt.

Von 1996 bis 2006 war SPD Rheinland-Landesgeschäftsführer Pfalz und Generalsekretär ein deutscher Politiker. 2006-2012: Vorsitzender des Parteivorstandes der SPD Rheinland-Pfalz. Von 2006 bis 2011 war ich als Staatssekretärin im Innenministerium und im Sportministerium des Landes Rheinland-Pfalz tätig.

Seit 2012 ist er Präsident des SPD-Landesverbandes Rheinland-Pfalz.

Minister des Innern und Minister für Sport und Infrastruktur von 2011 bis 2016; ab 18.05.2016 Minister des Innern und seit 18.05.2016 Sportminister des Landes Rheinland-Pfalz.

Roger Lewentz Ehefrau
Roger Lewentz Ehefrau