Remo Schulze Freundin

Remo Schulze Freundin
Remo Schulze Freundin

Remo Schulze Freundin | Remo Schulze ist gebürtiger Harzer. Der junge Mann wuchs in Rahnsdorf auf und besuchte das Carl-Bechstein-Gymnasium in Erkner, wo er 2007 sein Abitur machte.

Seinen ersten Fernsehauftritt hatte Remo Schulze 2003 mit einer Gastrolle in der Kinderserie Schloss Einstein. Seine erste große Rolle in einer Fernsehserie ergatterte er trotz fehlender Schauspielerfahrung.

Durch die Jugendfernsehserie Endlich Samstag!, in der die Figur Vincent („Vinnie“), der Manager einer Jugendkapelle in Bamberg, verkörpert wurde, wurde er über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Nach einem großen Erfolg in der ersten Staffel wurde die Staffel 2006/2007 wieder aufgegriffen und ausgestrahlt.

Neben dieser Rolle trat er in der Fernsehserie In aller Freundschaft (2007, als Enrico, ein Gymnasiast, der glaubt, dass ein täglicher Besuch des Fitnesskurses wichtiger ist als ein guter Schulabschluss) und dem Film All that is auf rechts (2008, als Michael). In Polizeiruf 110: Taximord (Erstausstrahlung: September 2008) spielte er Erik Schumann, einen jungen Mann aus gutem Hause, der sich mitten in einer polizeilichen Ermittlung wiederfindet.

In der ARD-Märchenverfilmung Tischlein deck dich, die im Rahmen der Fernsehserie „Sechs auf einen Streich“ im Weihnachtsprogramm 2008 der ARD gezeigt wurde, debütierte er erstmals in einer Hauptrolle. Besonders wirkungsvoll war seine Darstellung des jungen Max Klopstock, der Hauptfigur des Stockwerks, der seine Heimatstadt verlässt, um einen Beruf zu erlernen.

Außerdem trat er in der Fernsehserie Hallo Robbie! (Folge 57) sowie in einigen Werbespots. Außerdem trat er im September 2009 in einer Nebenrolle in der RTL-Fernsehserie Doctor’s Diary auf (Staffel 2, Folge 4, als schwuler Kumpel Ole). 2010 trat er als Laylas Freund, der Therapeut Lars Friederich, in den Castle Einstein-Folgen Folge 605 bis 619 der Fernsehserie auf.

Remo Schulze wurde nach seiner ersten Hauptrolle in dem Film in mehreren Nebenrollen besetzt. 2008 spielte er in drei Filmen mit: „In aller Freundschaft“, „Der Alte“ und „Polizeiruf 110“. Auch in dem Film „Alles was mir recht ist“ war er in einer Nebenrolle zu sehen.

Seine erste filmische Hauptrolle spielte er im Märchen „Tischlein deck dich“, das im Rahmen der ARD-Reihe „Sechs auf einen Streich“ im Weihnachtsgeschäft 2008 ausgestrahlt wurde und sein erster Spielfilm war. Max Klopstock, der Protagonist des Stockwerks, wurde von ihm in dem Stück gespielt.

Remo Schulze Freundin
Remo Schulze Freundin

Remo Schulze war 2009 in zwei Filmen zu sehen: „Der Kriminalist“ als Gaststar und „Doctor’s Diary“ als Nebenfigur. 2010 war es eine Menge Spaß, mit ihm zusammen zu sein. Er trat als Lars in der Fernsehserie „Schloss Einstein“, als Bo Andersson in der Serie „Bella Block – Das schwarze Zimmer“ und als Jakob Röser in der Webserie „Dasbloghaus.tv“ auf. Außerdem führte er Regie bei den Filmen „Unkraut im Paradies“ und „Rock It!“. „Unkraut im Paradies“ ist ein deutschsprachiger Jugendfilm, in dem Remo die männliche Hauptfigur Lukas spielt.

Er kann nicht erwachsen werden und hält Meike alias Klara Manzels Manipulationen an ihm nicht stand.

Schließlich bringt sie ihn jedoch bis zur Haustür. Die Produktion übernahm Bartosz Werner. “Rocke es!” ist ein Musikvideo für Teenager, in dem Schulze die Rolle des Phil, einer Nebenfigur, spielt. Mike Marzuk ist hier für die Produktion verantwortlich.

Remo Schulze ist seit 2011 Teil der deutschen Fernsehserie „Verbotene Liebe“. In der Rolle des Timo Mendes ist er in der beliebten Abendsendung „Preabend“ der ARD zu sehen.

Er wurde als Graf von Anstetten geboren, als Sohn von Julia Mendes, aber er wurde von Dr. Ricardo Mendes adoptiert, der ihn als seinen eigenen aufzog. Seitdem war er in einigen Folgen von „Der Landarzt“ sowie in einer Gastrolle im Film „Der letzte Bulle“ zu sehen.

Remo Schulze Freundin
Remo Schulze Freundin