Petra Gerster Scheidung

Petra Gerster Scheidung Gerster ist eine Nichte zweiten Grades des CDU-Politikers Johannes Gerster und die Schwester des Politikers Florian Gerster, der als ehemaliger Präsident der Bundesagentur für Arbeit amtierte. Florian Gerster ist Gersters Bruder. Sie hat einen Mann namens Christian Nürnberger, der Publizist ist. Sie sind Eltern einer 1990 geborenen Tochter und eines 1993 geborenen Sohnes. Livia Gerster, die Tochter der Frau, ist ebenfalls Journalistin. Derzeit arbeitet sie für die FAZ.

Persönliche Erfüllung hat Petra Gerster in ihrer Beziehung zum Publizisten Christian Nürnberger gefunden. Sie kamen zusammen, als er eine Heiratsanzeige in der deutschen Zeitung Die Zeit aufgab. Seit 1985 ist das Paar glücklich verheiratet. Als Ergebnis ihrer Vereinigung sind sie stolze Eltern eines Sohnes und einer Tochter. Kurz nach ihrer Hochzeit musste das Paar die wahrscheinlich schwierigste Erfahrung ihres Lebens durchmachen.

Gerster wurde in eine Familie mit medizinischen Wurzeln hineingeboren. Sie ist das jüngste von drei älteren Kindern, darunter zwei Schwestern und ein Bruder. Während ihrer Zeit am humanistischen Rudi-Stephan-Gymnasium in Worms war sie politisch aktiv. Sie hat an ihrer Schule für mehr Mitbestimmung gekämpft und sich nach eigenen Angaben durchgesetzt, dass die Schülerinnen und Schüler an Notenkonferenzen teilnehmen.

Nach dem Abitur 1973 studierte sie Literaturwissenschaft, Germanistik und Slawistik an der Universität Konstanz sowie mit Stipendien der Deutschen ua in den USA und Paris Nationale Akademische Stiftung.

Danach arbeitete sie sich durch ein Praktikum beim Kölner Stadtanzeiger. Eigentlich strebte sie danach, im Bildungsbereich zu arbeiten.

Petra Gerster begann ihre Fernsehkarriere beim WDR und BR, wo sie erste Berufserfahrungen sammelte. 1989 erhielt sie die Gelegenheit, das im ZDF ausgestrahlte Magazin ML Mona Lisa zu moderieren.

In dieser Funktion war sie ein Jahrzehnt lang tätig und wurde in dieser Zeit mehrfach ausgezeichnet, darunter 1996 mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis.

Ab August 1998 erhielt sie die Rolle der Hauptmoderatorin im Studio für die 7-Uhr-Sendung der Today News. Am 26. Mai 2021 reichte Gerster seinen Rücktritt ein und zog sich aus dem ZDF zurück. Sie verabschiedete sich mit dem Zitat „Lebbe goes weider“, einem Satz des verstorbenen Fußballtrainers Dragoslav Stepanovi.

Petra Gerster wurde 2020 vom Journalistinnen-Verband mit der Hedwig-Dohm-Urkunde für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Dieses Zertifikat würdigt ihre über 30-jährige Tätigkeit bei der Frauenzeitschrift ML Mona Lisa und als Primetime-Moderatorin für das ZDF. Petra Gerster erhielt dieses Zertifikat.

„Früher als andere hat sie Frauen sprachlich sichtbar gemacht, ihre Präsentationen geschickt und anmutig angepasst“, heißt es in der Erklärung. Als Ergebnis ihres Mutes und ihrer verbissenen Entschlossenheit dient sie als Inspiration für andere Frauen, die in den Medien arbeiten.

Petra Gerster Scheidung
bald aktualisieren

Aktuell ist Petra Gerster im Vorstand der Stiftung „Hilfe für die bedrohte Tierwelt“ der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, im Vorstand der Stiftung urban future forum eV und im Beirat der E.ON Stiftung tätig. Außerdem ist sie Mitglied der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt.

Petra Gerster hat einen vollen Terminkalender für ihr Leben, nachdem sie sich vom Fernsehen zurückgezogen hat. „Schreib noch ein Buch mit meinem Mann, dann kriegen wir einen Welpen“, sagte die 66-Jährige der „Augsburger Allgemeinen“ anlässlich ihrer letzten „heute“-Sendung am 26. Mai 2021. Die Sendung war ein Gedenken Ende des “heute”-Programms.

Die Frage, ob es ein Schnauzer, ein Terrier oder doch wieder ein Mischling wird, ist noch nicht ganz geklärt. In erster Linie freut sie sich am meisten auf die zusätzliche Zeit mit ihrem Ehepartner Christian Nürnberger. Gerster erklärte: “Ich kann mir einfach niemanden vorstellen, mit dem ich lieber meine Zeit verbringen würde.”

Jan Hofer ist eine weitere bekannte Persönlichkeit, die nach beachtlichen Erfolgen in ihrem Beruf dem Journalismus den Rücken gekehrt hat (69). Im Dezember 2020 moderierte er nach 35 Jahren zum ersten und letzten Mal die „Tagesschau“.

Trotzdem trat er weiterhin im Fernsehen auf, diesmal in der 14. Staffel von “Let’s Dance”, und tanzte an der Seite der 31-jährigen Profitänzerin Christina Luft.
Im Jahr 1998 war Petra Gerster zu Gast in der Sendung „heute“. Ihre Arbeit als Moderatorin für das ZDF-Frauenmagazin „ML Mona Lisa“, das unter anderem mit einem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis ausgezeichnet wurde, trug wesentlich zu ihrem frühen Aufstieg im deutschsprachigen Raum bei.

Außerdem wurde ihr das Hedwig-Dohm-Zertifikat des Journalistinnen-Vereins in Anerkennung ihres Mutes und ihrer Hartnäckigkeit verliehen, Eigenschaften, die ihr halfen, sich als Vorbild für andere Frauen zu etablieren, die in arbeitendie Medien.

Die Anerkennung für Gersters berufliches Lebenswerk, das beim WDR und BR begann und sich schließlich über mehr als 30 Jahre beim ZDF erstreckte, sei, dass „sie früher als andere Frauen sprachlich sichtbar gemacht hat“. Dies war die Anerkennung von Gersters Arbeit.

Bei der Durchführung einer Websuche kennzeichnet das Sternchen eine leere Stelle, an der möglicherweise etwas hinzugefügt wird. Insofern eignet es sich nicht nur für die Ansprache von Frauen, sondern auch von Personen, die sich weder eindeutig als Mann noch als Frau identifizieren.

Als das Bundesverfassungsgericht im Jahr 2017 die Existenz eines dritten Geschlechts förmlich anerkannte, erließ es einen Beschluss, der uns anwies, in der oben beschriebenen Weise vorzugehen.

Darüber hinaus zeigt das Sternchen Respekt vor nicht-binären Personen, die bis zu diesem Punkt aus dem Gespräch ausgeschlossen wurden. Aus diesem Grund bevorzuge ich es mehr als die anderen Versionen.