Olga scheps ehemann

Olga scheps ehemann
Olga scheps ehemann

Olga scheps ehemann |Olga Scheps ist die jüngere Schwester der Pianistin und Gymnasiallehrerin Ilja Scheps, sowie die jüngere Schwester der Klavierlehrerin Tamara Scheps und die jüngere Schwester der Pianistin Anna Scheps. 1992 zog die Familie nach Wuppertal, Deutschland.

Olga Scheps erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren und gewann 1999 den Bundeswettbewerb Jugend musiziert sowie 2001 den Wettbewerb Jugend spielt Klassik.

Bereits während der Schulzeit begann sie 1999 ihr Klavierstudium, zunächst als Jungstudentin in der Klavierklasse von Wassily Lobanov an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, später als Oberschülerin in der Meisterklasse von Pavel Gililov. Weitere Recherchen führten sie unter anderem zu Arie Vardi und Dmitri Baschkirow.

Scheps wurde im Alter von 15 Jahren von Alfred Brendel entdeckt und er ermutigte sie, ihre Träume zu verwirklichen.

Sie wird seit 2001 von der Deutschen Stiftung Musikleben und seit 2006 von der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert, die ihr jeweils ein Stipendium zur Verfügung gestellt haben.

2014 schloss sie ihr Studium an der Musikhochschule Köln ab und erhielt ihr Diplom von Pavel Gililov, der auch ihr Dirigent war.

Olga scheps ehemann
Olga scheps ehemann

Ihr professionelles Debüt in der Düsseldorfer Tonhalle gab sie mit dem ersten Klavierkonzert von Prokofjew im Alter von 14 Jahren, noch während des Abiturs und noch vor Beginn ihres Studiums.

Seit ihrem Debüt beim Ruhr Klavier Festival 2007 ist sie an verschiedenen Orten aufgetreten, darunter das Rheingau Musik Festival, das Ruhr Klavier Festival, das Schleswig-Holstein Musik Festival, die Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, der Kissinger Sommer,

der Heidelberger Frühling, das Lucerne Festival, die Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, das Mosel Musikfestival, das Menuhin-Festival in Gstaad, das internationale Musikfest Kreuth,

Die in Kürze erscheinende neue CD der Pianistin wird in Moskau erscheinen. Chopin spielt im Hintergrund, denn wie könnte es anders sein? Das erste und zweite Klavierkonzert sind mit 1 und 2 betitelt. Olga Scheps hat sich damit einen ihrer „vielen kleinen Träume“ verwirklicht.

Die Aufnahmen entstanden in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Kammerorchester – laut Olga Scheps ein „sehr feinsinniges Ensemble“ – und seinem Dirigenten Matthias Foremny. Die Aufnahme entstand an zwei Tagen im Stuttgarter Studio des SWR.

Die Stücke würden für Kammerorchester arrangiert, ohne Bläser und nur Streicher im Rahmen einer Sonderbearbeitung. Angesprochen auf die Aufnahmen zeigt sich die Pianistin erfreut: Es ist eine wirklich einzigartige Entdeckung für jeden, der Chopins Klavierkonzerte noch nie in einer so anderen Besetzung gehört hat.”

Anlässlich der Veröffentlichung ihrer neuen CD begibt Olga Scheps eine Tournee mit einem Auftritt in der Kölner Philharmonie, wo sie als Heimkehrer auftreten wird.

Dann hat sie wieder jede Menge Schokolade im Handgepäck. Weil sie sich darauf vorbereitet, im großen Stil für Furore zu sorgen. “Ich kann nicht auf die Bühne gehen, wenn ich aufgeregt bin”, erklärt Olga Scheps mit Nachdruck. Die Schokolade gibt Ihnen den Eindruck, dass Sie viel Energie haben.

Olga scheps ehemann
Olga scheps ehemann