Nike fuhrmann verheiratet

Nike fuhrmann verheiratet |Nach ihrer Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover war sie von 1999 bis 2001 in der Theaterbranche in der Landeshauptstadt Magdeburg tätig. Außerdem gastierte sie am Stadttheater Osnabrück und am Staatstheater Braunschweig. Von 2002 bis 2007 war sie festes Ensemblemitglied am Schnawwl, das zum Nationaltheater Mannheim gehört.

Seit dem Jahr 2000 tritt sie auch im Fernsehen auf. In der Folge hatte sie Hauptrollen in einzelnen Folgen der Fernsehserien SOKO Leipzig, SOKO Wismar, Der Kriminalist und Armen Millionäre. 2007 verkörperte sie die weibliche Protagonistin Isabelle in dem Film Maddin in Love, in dem auch Martin Schneider mitspielte (nominiert für den Deutschen Comedypreis 2008). Sie hat eine wiederkehrende Rolle als Klara Hoffmann in der deutschen Fernsehserie Der Bergdoktor von den Jahren 2008 bis 2012.

Neben zahlreichen Hauptrollen in deutschen Fernsehsendungen hat sie dies auch in mehreren TV-Spielfilmen getan, darunter Opa, unverheiratet, jung, Katie Fforde und Inga Lindstrom. In der WDR-Serie Phoenixsee war sie 2016 neben Anna Stieblich, Stephan Kampwirth und Felix Vortler eine der weiblichen Hauptrollen. Die Serie hatte insgesamt zwölf Folgen. In der Rolle der neuen Kommissarin Karoline Joost begann sie 2017 mit den Dreharbeiten für die SOKO Wismar.

Ihr “Sonntagsfrühstück” wird typischerweise an einem freien Tag in Berlin gedreht, wenn Sie etwas Freizeit haben. Zwei meiner absoluten Lieblingsgerichte sind Milchkaffee und ein Bäcker-Brezel-Croissant aus Bio-Mehl. Wenn ich auf der anderen Seite der Gleichung stehe, mache ich mir morgens als Erstes einen Smoothie. Ingwer, Rote Beete und Himbeeren sind die drei Komponenten, aus denen mein Lieblingsgetränk besteht.

Nike fuhrmann verheiratet
Klara Hoffmann

Die Zeit, die für Hobbys übrig bleibt, ist äußerst begrenzt. Bevor sie Teil der Besetzung von „Soko“ wurde, verbrachte die Schauspielerin viel Zeit mit Klettern, entweder in einer Kletterhalle oder auf Kletterexpeditionen mit ihren Freunden. Auch wenn Sie es nicht oft geschäftlich machen, kann Bergsteigen dennoch eine Ihrer Lieblingsbeschäftigungen in Ihrer Freizeit sein. Obwohl sie sich immer Zeit für Yoga und Lesen nimmt, sagt Nike Fuhrmann mit einem Lächeln: „Ich arbeite ständig.“

Andererseits war die Schauspielerei für einen bedeutenden Teil ihres Lebens ihre größte Leidenschaft. „Seit sehr langer Zeit interessieren sich sehr viele Menschen für mich. Infolgedessen kann ich mir vorstellen, in der Filmbranche zu arbeiten, in Italien Schuhmacher zu studieren oder nach Spanien zu gehen, um Yogalehrerin zu werden. Andererseits habe ich nach meinen ersten Begegnungen in der Theaterschule festgestellt, dass ich mich sehr für die Welt der professionellen Darsteller interessiere.

Lysistrata war eines der Stücke, die ich aufgrund unseres fantastischen Theaterlehrers, der auch als Schauspieler tätig war, aufführen konnte. Er inspirierte mich dazu, mich auf Gebiete vorzuwagen, die außerhalb meiner Komfortzone lagen. Kollegen: „Wir sind alle so verrückt, dass wir alles ausprobieren wollen, was auch nur ein bisschen außerhalb unserer Komfortzone liegt.“

Neben ihren Auftritten in Osnabrück und Braunschweig war sie bis 2006 Mitglied des Schnawwl-Ensembles am Nationaltheater Mannheim, einem renommierten Kinder- und Jugendtheater, in dem sie in verschiedenen Hauptrollen auftrat. Sie gab auch Theaterunterricht für junge Leute. Ihre Tätigkeit dort dauerte bis 2006.

Während dieser Zeit trat sie auch in einer Reihe von Filmen und Fernsehshows auf, darunter „Pink“ (in dem sie neben Hanna Herzsprung spielte), „Arme Millionaire“ (in dem sie mit Sky Dumont spielte), „Maddin in Love ,“ und „Küstenwache“. 2014 hatte sie eine Rolle in dem Film „Opa, Single, Young“ und im Jahr darauf eine Folgerolle in der Fernsehsendung „Herzensbrecher“.

Auch für sie scheint es geklappt zu haben, „nach Nike Fuhrmanns eigenen Worten“, zwischen uns als Zeugen und den Beteiligten des Falls entsteht schnell eine große Intimität, denn so ein Mordfall hat viel zu tun intensive Gefühle und komplizierte Beziehungen, die wir Menschen normalerweise nur in unserem Privatleben miteinander haben würden.

mit vertrauten Personen über Dinge sprechen können.Als Kommissar habe ich die Möglichkeit, meinem Gegenüber einen Raum zu schaffen, in dem er Dinge sagen kann, an denen er noch kein Interesse gezeigt hat. Oder wenn ich mit meinen Kollegen zusammen bin, dürfen wir die psychologischen Knöpfe der Leute drücken und finden Sie heraus, was sie als nächstes vorhaben.

Eine Partie „Räuber und Gendarm“ zu spielen, macht unbestreitbar viel Spaß. Und mit der Hilfe unserer echten Polizisten sind wir in der Lage, Leute entweder einzusperren oder die Türen aufzuschließen. Da kann ich immer wieder etwas Neues mitnehmen“, so der TV-Kommissar.