Marie christine friedrich

Marie christine friedrich |Marie-Christine Friedrich begann im Alter von fünf Jahren mit dem Ballettunterricht. Nach dem Abitur studierte sie Theaterwissenschaft und Romanistik an der Universität Wien. Von 1999 bis 2001 besuchte sie das Konservatorium Wien, danach besuchte sie von 2001 bis 2003 die Schauspielschule Krauss, wo sie die Bühnenaufnahmeprüfung erfolgreich ablegen konnte.

Ihre ersten Bühnenerfahrungen sammelte sie in Wien, wo sie unter anderem im Rabenhof Theater, im Theater der Jugend, im Theater in der Josefstadt und im Studio 22 Vienna auftrat. Später gastierte sie auch im Tanzquartier Wien und im Künstlerhaus Wien, sowie im United Theatres Bozen und im Augenspieltheater Hall in Tirol und im KosmosTheater Wien. Außerdem spielte sie an den Vereinigten Theatern Bozen.

Sie spielte mehrere Hauptrollen, darunter die Müllerstochter Marie im Märchenfilm Rumpelstilzchen, in der deutschen Inszenierung Weitertanzen von Friederike Jehn mit Ingrid Caven, Stipe Erceq und Barnaby Metschurat, die Anfang 2010 in französischer Sprache anlaufen wird Film Tout est pardonné von Mia Hansen-Lve (2009), im österreichischen Heimatfilm Only the Stars were Watching von Käthe Niemeyer, Leaf and

Marie christine friedrich
Bald aktualisieren

Am Theater war sie in einem Haus voller Musik zu sehen, einem musikphilosophischen Event auf den Spuren von John Cage in Jungle Vienna; Die bitteren Tränen der Petra von Kant auf den Spuren von Rainer Werner Fassbinder in der Freien Motorenfabrik und im Kosmostheater Wien; und auf den Spuren von Rainer Werner Fassbinder im Dschungel Wien.Während der Viennale 2009 war sie Mitglied der Jury des Wiener Filmpreises.