Lukas Bommer Todesursache

Lukas Bommer Todesursache
Lukas Bommer Todesursache

Lukas Bommer Todesursache | In Sachen Handball ist die Sorge um Torhüter Lukas Bommer beim HC TuRa Bergkamen spürbar.

Der Tod des 25-jährigen Torhüters ereignete sich am Dienstag überraschend und unerwartet.

Am vergangenen Sonntag stand er noch im Tor der TuRa-Reserve gegen den HC Heeren, als das Spiel 23:34 unentschieden endete. Lukas Bommer fehlt seit Saisonbeginn im Bergkamener Oberliga-Team.

Obwohl er für alle große Sympathie hat, ist er immer ein fröhlicher und optimistischer Mensch, den man um sich haben kann. Lukas Bommer, seit sieben Jahren Mitglied der TuRa, kam vom TuS Eintracht Overberge zum Verein.

Außerdem engagierte er sich in der Bergkamener Friedenskirchengemeinde, wo er an verschiedenen Projekten arbeitete, darunter auch an sozialen Projekten mit Kindern.

Lukas Bommer, Mitglied der am Dienstag abgehaltenen Jahreshauptversammlung des HC TuRa Bergkamen, dachte, er könne mit einer Schweigeminute davonkommen.

In den vergangenen 5 Monaten sind bereits mehr als 75 Athleten „aus dem Nichts“ gestorben. Seit Mitte des Jahres 2021 kommt es in der Sportbranche zu einer alarmierend hohen Zahl von „plötzlichen und unerwarteten“ Todesfällen. Sogar 13-Jährige stürzen, während sie sich voll und ganz mit ihren Aktivitäten beschäftigen.

Es sind keine glaubwürdigen Statistiken verfügbar, um festzustellen, ob diese Zahlen typisch sind oder im Laufe der Zeit erheblich gestiegen sind. Auf Wikipedia gibt es Listen von Athleten, die bei der Teilnahme an einer Sportveranstaltung gestorben sind.

Die auf den ersten Blick umfangreiche Liste aus dem Jahr 1889 zeigt, dass selbst in den „Katastrophenjahren“ zwischen 5 und 8 solcher Todesfälle dokumentiert wurden. Viele von ihnen stehen im Zusammenhang mit Herzerkrankungen.

Daher ist es ohne offizielle und vollständige Informationen unmöglich, die Frage zu beantworten, ob im Sport mehr Menschen „plötzlich und unerwartet“ sterben, insbesondere wenn es sich um Profis und Spitzenspieler handelt. Außerdem ist es das Ergebnis einer Impfung, wie viele kritische Denker spekulieren.

Eine Liste von Athleten, die in den letzten fünf Monaten “plötzlich” verstorben sind.

Wir haben eine Liste mit Beispielen zusammengestellt, die uns in den letzten Monaten aufgefallen sind. Höchstwahrscheinlich fehlen einige Informationen. Es gibt zahlreiche Todesfälle auf der Liste sowie Personen, die schwere Herzprobleme hatten, aber das Glück hatten, zu überleben. Die jüngste Person auf der Liste war erst 13 Jahre alt, als sie in den Streik trat.

Viele der Einträge betreffen Personen unter zwanzig Jahren. Jede einzelne dieser Personen könnte aus „normalen“ Gründen auf dem Spielfeld gestorben oder schwer krank geworden sein.

Warum sind die Behörden daran so desinteressiert, warum werden immer Ausreden statt sorgfältiger Untersuchungen und genauer Autopsien gesucht, und warum gibt es davon so viele.

Es beginnt im Juni 2021, als die Impfkampagnen in vollem Gange waren und jeder, der naiv geglaubt hatte, das System hätte bereits seine zweite Impfung bekommen, und dauert bis Ende des Jahres 2021.

Wir behaupten nicht, dass alle diese Menschen an den Folgen einer Impfung erkrankt und gestorben sind, noch behaupten wir, dass es einen nachgewiesenen Zusammenhang zwischen Impfung und Krankheit gibt.

Sofern nicht anders angegeben, entspricht das angegebene Datum in den meisten Fällen dem des Berichts und muss nicht mit dem des Ereignisses selbst übereinstimmen.

Lukas Bommer Todesursache
Lukas Bommer Todesursache