Loris Karius Eltern

Loris Karius Eltern |Loris Karius wollte sein Leben lang nur Fußball spielen. Seinen Traum lebt der Torhüter bis heute.

Loris Karius Eltern
Loris Karius Eltern

Ab 2009 war Loris Sven Karius Schüler am Pestalozzi-Gymnasium in Biberach a der Riß, Deutschland. Fußball war für ihn aufgrund seiner Liebe zum Spiel und seiner Fähigkeit, es zu spielen, der Sport der Wahl. Wenn er in die Schule kommt, wird er bei der SG Mettenberg sein.

Im Herbst 2001 wechselte er schließlich in den Nachwuchskader des SSV Ulm 1846, wo er die nächsten vier Jahre verbrachte. 2005 holte ihn der Nachwuchs des VfB Stuttgart, dort spielte er vier Jahre, bevor er 2009 in die Akademie von Manchester City wechselte. Nach der Ausbildung geht eine Privatlehrerausbildung weiter, da er aufgrund seiner Ausbildung nicht am regulären Schulleben teilnehmen kann.

Loris Karius hat es in nur einem Jahr bereits in die Reservemannschaft von Manchester City geschafft. 2011 wurde er an den 1. FSV Mainz 05 ausgeliehen und spielte in dieser Zeit durchgehend in der zweiten Mannschaft. Christian Wetklo und Heinz Müller liegen 2012 bereits auf den Plätzen zwei und drei der Bundesliga-Torhüter-Rangliste. Loris Karius ist nach der Verletzung von Müller die Nr. 2 im Torhüter der Saison 2012/13.

Infolge der Entlassung von Wetklo gab Karius im Dezember desselben Jahres gegen Hannover 96 sein Bundesliga-Debüt als Torhüter. Danach war er knapp ein Jahr Stammtorwart beim 1. FSV Mainz 05.

Er kam 2016 zum FC Liverpool und unterschrieb beim Verein einen Vertrag bis 2021. Seit dem Champions-League-Finale im Mai 2018 ist er allen ein Begriff, die ihn noch nicht kennen. Einige Fehler des Torhüters wurden während der 1:3-Niederlage seines Teams gegen Real Madrid im Finale hervorgehoben.

Der 1. FSV Mainz 05 verpflichtet Loris Karius im Alter von 18 Jahren nach seiner Rückkehr nach Deutschland. Nach seinem Bundesliga-Debüt am 1. Dezember 2012 gegen Hannover 96 stieg der Torhüter bei Mainz 05 schnell zur Stammnummer eins auf. Während seiner Zeit als Junioren-Nationalspieler hat Loris Karius einige Male Deutschland vertreten.

Er kehrte im Mai dieses Jahres auf die Insel zurück. Unter der Leitung des deutschen Trainers Jürgen Klopp zum FC Liverpool zu wechseln, war der nächste logische Schritt in der jungen Karriere von Loris Karius.

Loris Karius wird im CL-Finale 2018 zur traurigen Figur.

Liverpools Torhüter Alisson unterlief 2018 im Champions-League-Finale gegen Real Madrid ein katastrophaler Fehler, als er zwei Tore zuließ: Loris Karius warf den Ball vor die Füße von Karim Benzema, der frei vor dem Tor stand und den Anschlusstreffer hätte erzielen können des Spiels. Als der deutsche Torhüter danach versuchte, den Ball zu retten, flog er dramatisch am Ball vorbei. Es war zu spät, um sein Team vor einer Niederlage im Meisterschaftsspiel zu bewahren.

Loris Karius Eltern
Loris Karius Eltern

Die Bilder von Karius’ schluchzendem Gesicht, nachdem er sich bei seinen Teamkollegen und den Fans für seinen Fehler im wichtigsten Spiel seiner Karriere entschuldigt hatte, gingen viral. Nachdem Sergio Ramos ihm mit dem Ellbogen heftig ins Gesicht gestoßen hatte, stellte sich heraus, dass er schon in jungen Jahren eine Gehirnerschütterung hatte, die sein Sehvermögen beeinträchtigt hatte.

Loris Karius, der Sohn von Harald und Christine Karius, begann im Alter von sieben Jahren mit dem Fußballspielen bei der SG Mettenberg, bevor er zum SSV Ulm und zum VfB Stuttgart in die englische Premier League wechselte. Als U18-Teammitglied wurde der 16-Jährige individuell von einem Lehrer vor Ort unterrichtet.

Zunächst auf Leihbasis und anschließend bis 2016 Stammspieler, erzielte Karius vier Tore für die Reservemannschaft von Manchester City, bevor er als Stammtorhüter zum 1. FSV Mainz zurückkehrte. Loris Karius kehrte 2016 auf die Insel zurück und gehörte von 2016 bis 2018 zum Team des FC Liverpool von Jürgen Klopp. Anschließend arbeitete er als Leihspieler bei Besiktas Istanbul.