Kostja Ullmann Eltern

Kostja Ullmann Eltern
Kostja Ullmann Eltern

Kostja Ullmann Eltern | Ullmanns Vater ist professioneller Schauspieler mit eigener Agentur in Hamburg. Seine Mutter, die in Mumbai geboren wurde und heute mit ihrer Familie in Sri Lanka lebt, ist Performerin, und seine Schwester Shantia Ullmann ist ebenfalls Performerin.

Mit acht Jahren stand Ullmann erstmals auf der Bühne des Hamburger Ernst Deutsch Theaters. 1996 wurde er in der von Norbert Schulze inszenierten Fernsehserie Alphateam besetzt. Kurz darauf spielte er in Oleg Skworzows Kurzfilm Das Rennen mit.

Ullmann ergatterte 1999 nach einer Reihe von Gastauftritten in Serienepisoden eine wiederkehrende Rolle in der Serie Zwei Männer am Herd.

Außerdem wirkte er in Till Endemanns Kurzfilm Strandnähe und Johannes Fabricks Albtraum einer Ehe mit. Ullmann arbeitete 2001 an den Fernsehsendungen Stahlnetz – Das gläserne Paradies, Großstadtrevier und Das Duo – Tod am Strand vor der Kamera.

2002 folgten Serienauftritte bei Stubbe – Von Fall to Fall: Das vierte Gebot, Familie XXL und SOKO Leipzig. In den Fernsehsendungen Der Elefant – Mord verjährt nie, Tatort: ​​Alte Rechnungen und Mein Weg zu dir heißt Liebe zu sehen war Ullmann 2003 zu sehen. 2004 stand er für den Kurzfilm Schwarze Erdbeeren vor der Kamera.

Im Jahr 2003 verließ er die Schauspielschule in Hamburg, um mit den Dreharbeiten für den Film Sommersturm zu beginnen, mit dem er 2004 sein Filmdebüt gab.

Im Film wird die Freundschaft der Protagonisten durch die Geschichte des Coming-Outs eines Teenagers und den daraus resultierenden Problemen (Tobi und Achim) auf die Probe gestellt.

Seine erste Serienrolle hatte Ullmann 1999 im Alter von 15 Jahren in „Zwei Männer am Herd“. Als Kinder- und Jugendschauspieler wirkte Ullmann in zahlreichen Filmen und Fernsehserien mit, darunter in neun von 2001 und 2002, darunter „Stahlnetz – Das gläserne Paradies“ und „Großstadtrevier“.

Nach seinem Abschluss schrieb sich Ullmann an der Hamburger Schauspielschule ein, verließ sie jedoch 2003, um mit der Arbeit an seinem ersten Film „Sommersturm“ zu beginnen, einer Geschichte über das Coming-out eines Teenagers.

Ullmanns nächster Film “Verfolgt” (2005) war kein Zuckerschlecken: Er porträtierte einen jungen Mann, der eine sadomasochistische Beziehung zu seiner Verlobten hat.

Nach diesen Filmen wechselte Ullmann ins Comedy-Genre, wo er in “Groupies bleiben nicht zum Frühstück” und einigen ZDF- und SAT.1-Auslandsfilmen mitspielte.

2017 verkörperte Ullmann in „Mein Blind Date mit dem Leben“ die sehbeeinträchtige Saliya Kahawatte, eine wahre Geschichte einer Frau, die sich trotz ihrer Einschränkungen ihren beruflichen Traum von der Arbeit in einem Hotel erfüllt.

In Detlev Bucks Gangsterkomödie „Wir können nicht anders“ aus dem Jahr 2020 spielte Ullmann einen Juniordozenten, der unwissentlich in eine Mordermittlung hineingezogen wird.

2007 hatte Marco Kaiser seinen großen Durchbruch im Fernsehfilm „Das Wunder von Berlin“ mit Heino Ferch und Veronica Ferres.

Im Film „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ aus dem Jahr 2011 begeisterte Kostja Ullmann ihr Publikum, insbesondere ihre weiblichen Fans. Janin Reinhardt, Moderatorin und Darstellerin von VIVA, ist mit Kostja Ullmann verbunden.

Kostja Ullmann Eltern
Kostja Ullmann Eltern