Katarina Witt Vermögen

Katarina Witt Vermögen
Katarina Witt Vermögen

Katarina Witt Vermögen | Die ehemalige Eiskunstläuferin Katarina Witt (54) sprach mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ über ihren sportlichen Werdegang und aktuellen Job.

In ihrer langen Karriere war sich die zweifache Olympiateilnehmerin von 1984 und 1988, die zunächst in der DDR und dann im wiedervereinigten Deutschland Erfolge feierte, ihrer Popularität durchaus bewusst – und sah ein „Playboy“-Shooting als große Bewährungsprobe.

„Sie waren zehn Jahre hinter mir, bis ich mich für sie entschieden habe. Und wenn einer seinen Fell schon auf dem Markt hat, muss es sich lohnen“, so Witt.

Katarina Witt (Spitzname: Kati) wurde am 3. Dezember 1965 in Berlin-Staaken, Deutschland, geboren. Als Tochter eines Vaters und einer Mutter wurde sie 2022 als Performerin, Moderatorin und Eiskunstläuferin berühmt und erlangte Berühmtheit durch Rollen wie Zweifache Olympiasiegerin im Eislaufen, Stars on Ice und Der Feind in Mein Leben. Katarina Witt hat das Sternzeichen Schütze und ist 56 Jahre alt.

1979 gewann Witt erstmals die DDR-Meisterschaft. Bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Zagreb wurde sie 1979 Dritte hinter Anett Pötzsch und Carola Weißenberg.

Im Jahr darauf wurde sie bei der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Dortmund Dritte in der DDR hinter Pötzsch und Zehnte.

Pötzschs Karriere endete, als sie 1980 Olympiasiegerin, Weltmeisterin und Europameisterin wurde und Witt 1981 ihren ersten DDR-Meistertitel gewann, den sie bis 1988 verteidigen konnte. Sie wurde sowohl bei der Europameisterschaft in Innsbruck als auch Fünfte die Weltmeisterschaft in Hartford.

Sie war 1982 Vize-Europameisterin in Lyon, hinter der Österreicherin Claudia Kristofics-Binder, und dann Vize-Weltmeisterin in Kopenhagen, hinter der US-Amerikanerin Elaine Zayak. Witt gewann 1983 den Europameistertitel in Dortmund.

Bei den Weltmeisterschaften in Helsinki wurde sie Vierte hinter Rosalynn Sumners aus den Vereinigten Staaten, Claudia Leistner aus der Bundesrepublik Deutschland und Jelena Wodoresowa aus der Sowjetunion, nachdem sie im Kurzprogramm und Kür Erste, aber nur Achte im Kurzprogramm geworden war verpflichtend.

Katarina Witt hat den Globus mehrfach bereist. Ihre Türen, von denen die meisten DDR-Bürger nur träumen konnten, standen ihr schon als junges Mädchen offen.

Als schillernder Liebling und Spross des DDR-Sports konnte die Hochleistungssportlerin bereits mit 20 Jahren einen privaten PKW und einen Datsche für sich beanspruchen und ins Ausland reisen.

Katarina Witt Vermögen
Katarina Witt Vermögen