Hugh Hefner Vermögen

Hugh Hefner Vermögen Zusätzlich zu all seinen Kaninchen hatte er eine Vielzahl exotischer Kreaturen, die er in einer Villa pflegte, die als Zoo fungierte. Diese Tiere, wie die Hasen, mussten ihren Bedürfnissen gerecht werden. Es wird geschätzt, dass Hugh Hefner zum Zeitpunkt seines Todes ein Gesamtvermögen von 42 Millionen Euro hinterlassen hat. Zufällig kaufte er mit 82 Jahren sein Grab, das sich direkt neben dem Grab der Sexikone Marilyn Monroe befindet. Hugh Hefner starb am 27. September 2017 im Alter von 91 Jahren in der Playboy Mansion. Sein Tod war auf natürliche Ursachen zurückzuführen. Hugh Hefner wird von einer Vielzahl von Menschen auf der ganzen Welt betrauert, darunter berühmte Persönlichkeiten, Bewunderer und normale Menschen gleichermaßen; er wird unvergessen bleiben.

Der Schöpfer des Playboy hinterlässt ein außergewöhnliches Geschäft und den damit verbundenen Reichtum. Zwischen ihm und seiner Frau gibt es insgesamt sechs Kinder, und sie sind diejenigen, die höchstwahrscheinlich den Reichtum erben werden. 2011 schlug er vor, Crystal Harris zu modeln, aber die Verlobung wurde nur vier Tage vor der Hochzeit abgesagt. Zwischen den beiden bestand ein Altersunterschied von sechzig Jahren. Sie wurden kurz wieder vereint und am 31. Dezember 2012 nach einer kurzen Trennung endlich den Bund fürs Leben geschlossen.

Nun muss sein großes Geld unter seiner Frau Crystal und den sechs gemeinsamen Kindern aufgeteilt werden. Hugh Hefner war dafür bekannt, einen reichen Lebensstil zu führen und das Beste aus jedem Moment seines Lebens zu machen.

Er erklärte, dass er es genießt, das Leben in eine Party zu verwandeln, weil es viel zu schnell vorbei ist und dass das Leben mehr sein sollte als nur eine Verschwendung von Tränen. Hugh war bei diesem Unterfangen zweifellos erfolgreich, und wir werden ihn als die Person, die er war, in guter Erinnerung behalten.

Nach Abschluss der Schule trat er in die US-Armee ein und arbeitete von 1944 bis 1946 als Firmenangestellter. Danach besuchte Hefner die University of Illinois in Urbana-Champaign für seine Grundausbildung, wo er Psychologie als Hauptfach studierte und seinen Bachelor erhielt Kunststudium 1949. Sowohl kreatives Schreiben als auch Anatomieunterricht waren Teil dieser Erfahrung am Art Institute.

Hefner begann seine Karriere als Schriftsteller im Jahr 1951 und arbeitete ursprünglich als Texter für die Zeitschrift Esquire. Im folgenden Jahr begann er als Werbeleiter bei der Public Development Corporation, Co. Inc. zu arbeiten. 1953 begann er als Verkaufsleiter für eine Kinderzeitschrift zu arbeiten.

Während des wirtschaftlichen Abschwungs im Jahr 1973 verursachte die Rivalität anderer Männerzeitschriften, insbesondere in Penthouse und Larry Flynts Hustler , Verkaufsprobleme im Playboy. Zu diesen Zeitschriften gehörten insbesondere die direkten Konkurrenten von Playboy.

Hugh Hefner Vermögen
42 Millionen Euro

Die Anzahl der Verkäufe ging um etwa die Hälfte zurück, was zu Einnahmeverlusten für die Playboy-Clubs und Resorts führte. Die Bilder (in der Ausgabe des Magazins vom Juni 1973) zeigten nun Damen, die völlig nackt waren, um die Auflage zu steigern.

Es galt nicht mehr als anstößig, Darstellungen von Schamhaaren zu zeigen. Insgesamt entwickelte sich das zerebrale Magazin immer mehr zu einer „Sex-Postille“ für Anspruchsvolle. Zwei Zeitschriften veröffentlichten 1975 Geschichten über lesbische Liebe und Selbstbefriedigung. Als direkte Folge davon stornierte die Mehrheit der Inserenten ihre Aufträge.

In den 1980er Jahren war Hefners Tochter Christie Hefner für das Comeback und die Rehabilitation des Playboy verantwortlich. Neben der Herausgabe einer Zeitschrift betreibt Playboy Enterprises internationale Online-Geschäfte in Deutschland, Korea, den Niederlanden, Taiwan und Brasilien; die Fernsehsender Playboy TV und Spice TV; Video- und DVD-Abteilungen; usw. Das Unternehmen versteht sich heute als internationaler Unterhaltungskonzern. Nicht zuletzt ist die Lizenzabteilung dafür zuständig, das bekannte Hasenlogo zu “branden” und weltweit zu promoten.

Hefner wurde mit einer Reihe von Auszeichnungen geehrt, darunter eine Nominierung für die Public Hall of Fame im Jahr 1989.

Darüber hinaus wurde der Verlagsleiter im Jahr 1997 mit dem International Publisher Award ausgezeichnet. Dieser Preis wird jährlich von der International Press Association in London verliehen. Für seine Arbeit als Mitglied des New York Friars Club wurde ihm 2002 der Henry Johnson Fisher Award verliehen.

Hefners ikonisches Haus in den Hügeln von Beverly Hills war als „Playboy Mansion“ bekannt und diente als Inbegriff eines wilden Jet-Set-Lebensstils. Prominente wie Leonardo DiCaprio haben hier ihre Zeit verbracht. Mit Rihanna, Naomi Campbell, Paris Hilton und Charlie Sheen, einigen der begehrtesten Playmates der Welt, wurde hier exzessiv (erotisch) gefeiert.

Was fast niemand weiß: Die 1927 erbaute und 1971 von Hefner gekaufte Villa gehörte rechtlich nicht Hefner persönlich, sondern seinem von ihm gegründeten Unternehmen Playboy Enterprises. Für den Aufenthalt in der Villa musste der Playmate-Hersteller eine monatliche Miete von mehr als einer Million Euro zahlen.