Hanna Klouth Alter

Hanna Klouth Alter Die deutsche Journalistin Hanna Klouth absolvierte nach ihrem grundständigen Studium der Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln von September 2008 bis Juni 2011 im Januar 2013 ihre journalistische Ausbildung an der RTL-Journalistenschule in Köln und September 2014. Vor ihrem Berufseinstieg bei RTL Nord war sie als Redakteurin bei der infoNetwork GmbH tätig und startete dort in die Berufswelt. Von September 2015 bis September 2016, also ein Jahr lang, arbeitete sie für RTL Aktuell und Nachtjournal. In Deutschland wurde sie vor allem durch ihre Teilnahme am Selbstversuch „Leben mit Hartz IV“ bekannt. Derzeit liegen keine Informationen vor; diese Seite wird in Kürze aktualisiert.

Als Teilnehmerin dieses Versuchs erklärte sie sich bereit, für vier Wochen zum Preis von 416 Euro in einer Plattenbauwohnung in Chemnitz zum Hartz-IV-Tarif zu wohnen. Nach Abschluss ihres eigenen Experiments wandte sie sich mit Anliegen von Hartz-IV-Empfängern an SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil. Seit Oktober 2019 ist Hanna Klouth Korrespondentin für RTL in den USA. Dort drehte sie Berichte über einen Zikadenausbruch, der die Ostküste betraf, sowie über das Drogenproblem.

Die Journalistin gibt keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wie ihr Alter, ihren Geburtstag oder ob Klouth einen Freund hat oder nicht.

Hanna Klouth zu den Ergebnissen ihres ganz persönlichen Experiments: „Ich möchte unter möglichst äußerlich realistischen Bedingungen dokumentieren, ob bzw. ob es mir möglich ist, einen Monat mit weniger als 416 Euro zu leben, und wie ich das mache .

Während dieser Zeit plane ich, mit so vielen Personen wie möglich in meiner vorübergehenden Nachbarschaft zu sprechen, die tatsächlich betroffen sind, um ihre Sichtweise auf die Situation zu erfahren.

Bei alledem ist eines ganz klar: Ich bin Journalistin mit festem Einkommen und möchte nicht die Rolle eines Hartz-IV-Empfängers spielen. Das wäre arrogant und respektlos gegenüber all denen, die Monat für Monat überlegen müssen, wie sie mit dem Tariflohn über die Runden kommen.”

Neben den RTL-Nachrichten- und Magazinsendungen sowie den VOX-Nachrichten wird RTL-Reporterin Hanna Klouth im Rahmen eines „Selbstversuchs“ am 1 Zeitraum von vier Wochen.

Aus diesem Grund steht der Freudenmonat Mai derzeit „bei RTL“ im Zeichen von Hartz IV.

Das Thema Hartz wird seit einigen Wochen breit diskutiert: >> Es fiel die Floskel „hart aber fair“. Anne Will war in ihrem Vortragsprogramm eine weitere Person, die dieses peinliche Thema diskutierte. >>

Auslöser war Sandra Schlensog, die den neuen Gesundheitsminister Jens Spahn per >> Online-Petition (knapp 211.200 Unterstützer!, Stand 29 ) oder einen Monat lang von staatlicher Unterstützung leben.

Gerade RTL II beweist seit Jahren und das schon seit geraumer Zeit, dass sich Armut für Quoten ausnutzen lässt. Erfolgreiche Dokumentationen über soziale Themen wie „Ritters“ von Köthen zeigen dies ( TAG24 berichtete ). RTL setzt erneut auf die Sendung „Leben mit Hartz IV“.

Ein monatelanges Experiment, bei dem RTL-Reporterin Hanna Klouth versucht, “mit dem Einheitstarif von 416 Euro über die Runden zu kommen”.

Hanna Klouth Alter
bald aktualisieren

Darüber hinaus entsendet RTL Reporter in ganz Deutschland „zum Austausch mit Betroffenen“ der Krise.

Über diese Informationen sollte in „Guten Morgen Deutschland“, „Punkt 12“, „Explosiv“, „RTL Aktuell“ und „RTL Nachtjournal“ konsequent berichtet werden.

Zu ihrem Hartz-IV-Monat sagt Hanna Klouth: „Ich möchte unter möglichst realistischen äußeren Bedingungen dokumentieren, ob und wie ich es schaffe, einen Monat mit weniger als 416 Euro zu überleben.“

Auch Daniel Spliethoff, ein Journalistenkollege und ihre Kollegin, tourt zur gleichen Zeit durch Deutschland. Auf seiner Reise begegnet er Persönlichkeiten, die sich dem Thema Hartz IV auf vielfältige Weise nähern, u. a.:

Sozialhilfeempfänger, Politiker und Mitglieder der allgemeinen Öffentlichkeit, die für gemeinnützige Organisationen arbeiten oder ihre Zeit spenden, sind alle eingeschlossen. Besuchen Sie ihn, um sich darüber zu informieren, wie er mit der Situation umgeht.

Als RTL-Korrespondentin versucht Hanna Klouth mit zwei Jobs für die nächsten 30 Tage „über die Runden zu kommen“, „mit dem typischen Einkommen von 416 Euro“.

Außerdem veröffentlicht RTL Geschichten von Autoren, die quer durch Deutschland reisen, „um Betroffene zu treffen“.

Darüber sollen unter anderem Zeitschriften wie „Guten Morgen Deutschland“, „Punkt 12“, „Explosiv“, „RTL Aktuell“ und „RTL Nachtjournal“ berichten.

Konkret erklärte Hanna Klouth, dass sie für ihren Hartz-IV-Monat Folgendes filmen wolle: „Ich möchte dokumentieren, ob und wie ich es schaffe, mit 416 Euro einen Monat zu überlebens oder weniger unter den realistischsten äußeren Bedingungen, die man sich vorstellen kann.“

Während der insgesamt zweijährigen Ausbildung gibt es insgesamt fünf Schulblöcke, die zusammen sieben Monate dauern.

Es gibt insgesamt 18 Studenten in einer Journalistikklasse. Diese Studenten studieren Journalismus. Sie beginnt jedes Jahr am 1. Januar des Kalenderjahres. Der erste Unterrichtstag für das kommende Schuljahr ist am Dienstag, den 02.01.2023.