Georg Listing Vermögen

Georg Listing Vermögen
Georg Listing Vermögen

Georg Listing Vermögen |Im Jahr 2001 kam Georg zum ersten Mal mit den Kaulitz-Brüdern Bill und Tom in Kontakt, als sie in Magdeburg auftraten. Beide lernte er in dieser Zeit kennen. Beide würden später in seiner Karriere Bandmitglieder in Tokio Hotel werden.

Sie beschlossen, eine Band namens Devilish zu gründen, weil sie sich so leicht verstanden, obwohl die Band während ihrer Amtszeit keine große Popularität erlangte.

Die Auftritte der Jungs beim Casting-Wettbewerb „Star Search“, an dem sie beide teilnahmen, brachten ihnen erstmals zusätzliche Anerkennung. Bald darauf, im Jahr 2005, änderten sie ihren Namen in Tokio Hotel und veröffentlichten kurz darauf ihre Debütsingle „Durch den Monsun“, die auch kommerziell sehr erfolgreich war und in die Charts einstieg. Beide Songs wurden auf Radiosendern gespielt.

Die Band erlangte sofort Bekanntheit und der Debüttrack der Band wurde unerwartet ein großer Erfolg. In den folgenden Jahren begeisterte die Band um Georg Listing junge Menschen auf der ganzen Welt und erlangte weit über Deutschland hinaus einen guten Ruf.

So unterschiedliche Länder wie die Vereinigten Staaten von Amerika, Japan, Frankreich und viele andere haben Aufführungen veranstaltet. Zwei Jahre später nahm die Band ihre bekannten Titel erneut auf, diesmal jedoch auf Englisch. Wieder einmal hatten sie großen Erfolg mit diesem Unterfangen. Danach löste sich die Band für längere Zeit auf.

Tokio Hotel gaben 2014 zu einer neuen Platte zurück, dass Georg und Gustav, der Schlagzeuger der Band, ihr Leben fernab des beginnenden Trubels in Magdeburg lebten, während die Kaulitz-Brüder nach Los Angeles zogen und ihr Leben in den USA lebten.

Das aktuelle Album der Band mit dem Titel „Kings of Suburbia“ wurde auf eine für sie äußerst unkonventionelle Weise aufgenommen und konzentrierte sich mehr auf elektronische Klänge als auf traditionellere Rockklänge.

Es schien, als hätte sich auch die Band ein etwas anderes Image zugelegt, möglicherweise aufgrund der Tatsache, dass sich ihre Mitglieder zu jungen Männern entwickelt hatten und nicht mehr in das Schema des stereotypen Jungen oder Teenagers passten. Georgs lange Haare, die er immer selbst mit seinem Glätteisen hielt, waren in der Vergangenheit zu seinem Markenzeichen geworden, aber er hat sie kürzlich kurz geschnitten.

Die gemeinsamen Alben, die er mit Tokio Hotel gemacht hat, sind die Höhepunkte seiner Karriere. Im Zeitraum von 2005 bis 2017 wurden insgesamt fünf Alben aufgenommen. Der Sound entwickelte sich erheblich, insbesondere ab dem vierten Album und weiter. 2019 gab es auch die Veröffentlichungen einiger Singles.

Georg Listing Vermögen
Georg Listing Vermögen

Das erste Album, das den Titel Schrei trug und insgesamt 1,5 Millionen Mal verkauft wurde, war das kommerziell erfolgreichste aller Alben. Die Albumverkaufsdaten für die anderen Alben gingen steil zurück, und für die beiden jüngsten Alben sind keine offiziellen Albumverkaufszahlen mehr verfügbar.

Die Band wurde zwischen 2005 und 2011 mit einer Reihe renommierter Musikpreise ausgezeichnet, darunter der Bambi, der Comet, der World Music Award für den meistverkauften deutschen Act und vieles mehr.

Georg Listing hielt sich, ähnlich wie sein Bandkollege Gustav, über einen beträchtlichen Zeitraum über sein Privatleben bedeckt. Er teilte der Öffentlichkeit nur sehr wenige Informationen über sich selbst mit und erweckte immer den Eindruck, sehr bescheiden zu sein.

Trotzdem wurde 2009 bekannt, dass Georg eine Freundin hat und die beiden in eine Beziehung verwickelt sind. Über seine Freundin sei nur bekannt, „dass sie nicht berühmt ist und nicht berühmt werden will“. Dies war die einzige Information, die verfügbar war.

Außerdem besitzt Georg eine schwarz-weiß gestreifte Gitarre, auf der der Name der Band Tokio Hotel aufgedruckt ist.

George erlangte durch den Erfolg von Alben wie Schrei, Zimmer und Scream eine beträchtliche Bekanntheit. Ebenfalls erfolgreich war das Compilation-Album „Best Of“, das zwei neue Tracks enthielt.

Die Band verdient zusätzlich zu den CDs, die sie veröffentlicht und verkauft, eine beträchtliche Menge Geld mit Konzerten. Da die Band eine so große Anzahl treuer Anhänger hat, sind Shows und Tourneen an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt ein wesentlicher Bestandteil der Einnahmequelle der Band.

Modeln und Werbeauftritte sind zwei der Haupteinnahmequellen von Georg Listing. Die Band Tokio Hotel ist jedoch weiterhin die Hauptquelle für Einnahmen und Popularität für die Band. Die Band passt ihre Auftritte und andere Bemühungen an die Erwartungen des Publikums an.

Sie haben sogar eine App, die es Benutzern der Betriebssysteme iOS und Android ermöglicht, mit ihren Fans in Kontakt zu bleiben und sie über bevorstehende Veranstaltungen zu informieren. Es ist daher vernünftig, vorwegzunehmen, dass ihr Bassist

Georg Listing ist ein deutscher Bassist mit einem Nettovermögen von 20 Millionen Dollar. Listing ist bekannt für seine Arbeit mit der Band Wolfmother. Georg Listing wurde im März 1987 als Georg Moritz Hagen Listing in Halle, Sachsen-Anhalt geboren.

Georg Listing Vermögen
Georg Listing Vermögen

Seine Rolle als Bassist der Band Tokio Hotel brachte ihm große Bekanntheit ein. Flea, Leadsänger der Red Hot Chili Peppers, ist Georgs angesehenster Musiker. Tokio Hotel wurde 2001 gegründet, als die Zwillingsbrüder Bill und Tom Kaulitz, die für den Gesang verantwortlich waren, zusammen mit George Listing und dem Schlagzeuger Gustav Schafer die Band gründeten.

Die Band trat bei ihrer Gründung erstmals unter dem Namen Devilish auf. 2001 veröffentlichte die Band ein Album, das nur nach sich selbst betitelt wurde. 2005 wurde die Band offiziell als Tokio Hotel bekannt und erwarb einen Plattenvertrag mit Interscope Records, das der Universal Music Group gehört. Im Jahr darauf veröffentlichten sie ihr Debütalbum mit dem Titel „Schrei“ und der Song „Durch den Monsun“ erreichte Platz eins in Deutschland.

Sie brachten 2007 und 2009 Studioalben heraus, sowie 2010 ein Album mit ihren größten Hits und zwei CDs mit Live-Auftritten. MTV France, MTV Europe, MTV Italy, MTV Video Music Awards (USA), MTV Latin America,

MTV O Music Awards und MTV Video Music Awards Japan haben sie alle ausgezeichnet. In Deutschland haben sie vier Nummer-eins-Singles und drei Nummer-eins-Albumpositionen erreicht. In ihrem Heimatland haben sie mehr als fünf Millionen CDs und DVDs verkauft.

Sony beschloss jedoch, den Deal 2005 zu beenden, nur wenige Wochen vor der Veröffentlichung ihres ersten Albums als Gruppe. Stattdessen wurde Universal Music das Plattenlabel der Band und sie änderten ihren Namen in Tokio Hotel.

Im Jahr 2005 erschien ihr erstes Album mit dem Titel „Schrei“. Damit sorgten sie in den Charts für Furore. Aufgrund ihres Erfolgs in der Musikbranche brachen die Kaulitz-Brüder 2006 die Schule ab und gingen direkt in die Musikbranche.

2008 besuchten sie eine Fernschule, um die versäumten Realschulanforderungen nachzuholen. Sie wurden 2009 mit dem „Jugendpreis Fernstudium“ ausgezeichnet, einer Auszeichnung, die einmal jährlich vom Bildungsministerium verliehen wird.

Die folgenden Alben „Room 483“ und „Humanoid“ waren beide äußerst erfolgreich und erreichten Platz eins der Album-Charts. Beide Alben wurden sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache erstellt. Danach wurde die Umgebung um sie herum etwas friedlicher.

Das Album „Kings of Suburbia“ stieg im Jahr 2014 in Deutschland auf Platz zwei der Album-Charts ein. Das jüngste Album „Dream Machine“, das 2017 erschien, stieg in Deutschland auf Platz 5 der Album-Charts ein .

2010 arbeiteten Tokio Hotel und Sänger Kerli zusammen, um den Song „Strange“ zu kreieren, der dann zum Soundtrack des Films „Alice im Wunderland“ unter der Regie von Tim Burton beigesteuert wurde.

Nach längerer Pause kehrte Bill Kaulitz 2016 als Solokünstler unter dem Pseudonym BILLY mit dem Extended Play (EP) mit dem Titel „I’m Not OK“ zurück. 2017 folgte die Dokumentation „Hinter der Welt“, in der die vier Bandmitglieder ihr bisheriges Leben Revue passieren lassen.