Frank Buchholz Familie

Frank Buchholz Familie
Frank Buchholz Familie

Frank Buchholz Familie/\ Frank Buchholz, Koch, Familienvater und Autor, geboren 1967 in Dortmund, ist unter Koch-Bekannten bekannt, da er von 1997 Frank Buchholz Familie bis 2005 das historische “Kochduell” des TV-Senders VOX bestritten hat “einfallsreichster Koch des Jahres” von Gault Millaut im Jahr 1999, ist seit 2005 Inhaber des Restaurants “Buchholz” in Mainz-Gonsenheim. Er erzählte uns, wie er zum Koch wurde, mit dem er gerne kochen würde, und vieles mehr bei unserem “Küchengespräch”.

Buchholz, der Sohn der Unna-Gastronomin Doris Gala, strebte eine kaufmännische Karriere an. Da er jedoch keine Stelle als Hotelkaufmann finden konnte, nahm er eine Stelle als Koch an. Von 1986 bis 1996 arbeitete Buchholz in den Käfer-Stuben in München, im Restaurant Tristan in Palma, im Restaurant Tantris in München und im Restaurant Marchesi in Mailand, wo er seine Ausbildung bei Franz Feckl, Heinz Winkler und Gerd Käfer erhielt. Von 1996 bis 1999 arbeitete er als Maitre de Cuisine im Brückenkeller in Frankfurt am Main.
Im Jahr 2000 setzte er seinen Plan in die Tat um und eröffnete seine erste Kochschule. Alle sprachen von der „Verkostungswerkstatt“ in Unna. Die Kochkünste von Buchholz wurden von den Hobbyköchen gelobt, die auch seine bodenständige, offene und sympathische Art lobten.

Frank Buchholz Familie
Frank Buchholz Familie

2012 wurde er zum „Newcomer des Jahres“ gekürt. 1999 wurde er vom Gault Millau zum „Innovativsten Koch des Jahres“ gekürt. Für diese Auszeichnung erhielt er 17 Punkte und drei Kopfbedeckungen. Sein größter Erfolg gelang ihm 2007, als sein Mainzer Restaurant „Buchholz“ seinen ersten Michelin-Stern erhielt.

Neue Artikel wiederholen immer wieder die gleiche grundlegende Prämisse; manchmal muss man einfach loslassen. Alles ist erlaubt. (lacht) Wenn es zum Beispiel bei einer Rinderroulade keinen Rotkohl gibt, versucht man zu sehen, welches Gemüse in der gleichen Saison als Ersatz gegessen wird und wählt Pastinaken, Schwarzwurzeln oder Sellerie.

Frank Buchholz Familie
Frank Buchholz Familie

Es lässt sich am besten als feine Landhausküche mit einem modernen Touch beschreiben. Sie brauchen “Zeit für guten Geschmack”, wie der Titel meines neuesten Kochbuchs vermuten lässt.
Frank Buchholz kocht für sich selbst und möchte mit seinen Gästen in Kontakt treten. Noch wichtiger ist für ihn, was er auf dem Teller hat. Er verwendet nur sorgfältig ausgewählte Materialien, deren Herkunft er sicher ist. Er kauft nur Fleisch von lokalen Produzenten. Frank Buchholz hat in seiner Karriere noch einen langen Weg vor sich.