Eric Frenzel Vermögen

Eric Frenzel Vermögen
Eric Frenzel Vermögen

Eric Frenzel Vermögen | Der Wintersportler wurde am 21. November 1988 in Annaberg-Buchholz geboren. Seit seinem siebten Lebensjahr fährt er Ski. Die Nordische Kombination verbindet die beiden Disziplinen Skispringen und Skilanglauf.

Sie ist als Disziplin des Königs bekannt. Frenzel ist seit 2003 Mitglied im Nationalkader der BRD. Der Nordische Kombinierer ist ein Kampfjet.

Insgesamt hat er 43 Weltcup-Siege. Von 2012/2013 bis 2016/2017 belegte er jedes Jahr den ersten Platz im Gesamtweltcup. 2011 und 2013 war er Einzelweltmeister, 2014 gewann er Olympiagold in Sotschi, 2018 wiederholte er das Kunststück in Pyeongchang. Er wird 2022 zum vierten Mal bei den Olympischen Winterspielen antreten.

„Geld ist nicht der wichtigste Faktor in meinem Leben. Die Betonung liegt auf Titeln und Siegen. „Geld kommt nur, wenn es Erfolge gibt“, erklärt Frenzel.

Er kann das meiste Geld verdienen, indem er an der Weltmeisterschaft teilnimmt. Die Olympia-Goldmedaillen brachten der Sporthilfe für das Land Sachsen insgesamt 20.000 Euro ein. Für große Erfolge wie Gesamtweltcupsiege oder Goldmedaillen bietet der Deutsche Skiverband (DSV) je nach finanzieller Lage am Ende der Saison eine Prämie an.

In den meisten Fällen beläuft sich diese auf eine Summe zwischen 5000 und 10.000 Euro. Bis zu 250.000 Euro darf Frenzel in guten Jahren allein an Sponsorengeldern verdienen. Aktuell dürfte es bei der finanziell lukrativen WM deutlich weniger Ausfälle geben.

Eric Frenzel begann seine Karriere beim WSC Erzgebirge Oberwiesenthal und wechselte inzwischen zum SSV Geyer. Der gebürtige Geyerer ist seit 1995 in der Skibranche tätig. Seit 2003 ist er Mitglied im Nationalkader.

Er ist Bundeswehr-Sportsoldat und wird von der Bundeswehr-Sportfördergruppe in Frankenberg/Sachsen geführt. Seit März 2003 nimmt er an Juniorenrennen und anderen niederrangigen Veranstaltungen wie dem FIS-Rennen und dem Weltcup B teil. Hier konnte er seine Leistung stetig verbessern und konstant hervorragende Ergebnisse erzielen.

Frenzel wurde erstmals im Januar 2007 in Lago di Tesero (44. im Massenstart) für die Nordischen Skiweltmeisterschaften nominiert. Beim Gundersen-Wettbewerb in Sapporo belegte er den 22. Platz.

Frenzel gewann Gold im Sprint, Silber in der Staffel und wurde Achter im Gundersen-Wettbewerb bei der anschließenden Junioren-Weltmeisterschaft in Tarvisio.

Bei seinem zweiten Weltcuprennen (Gundersen-Methode) in Kuusamo zu Beginn der Saison 2007/08 erzielte der Oberwiesenthaler als Vierter seine erste Top-Ten-Platzierung. Der erste Sieg kam im Januar bei einem Massenstart-Wettbewerb in Klingenthal.

Eric Frenzel Vermögen
Eric Frenzel Vermögen