Claudia obert vermögen

Claudia obert vermögen
Claudia obert vermögen

Claudia obert vermögen |Als Unternehmerin hat sich Claudia Obert ein beachtliches Vermögen angehäuft. Sie begann ihr Geschäft in den 1990er Jahren mit dem Verkauf hochwertiger Kleidung zu mehr als angemessenen Preisen. Erst als sie in Reality-TV-Shows wie „Promi Big Brother“,

Promis unter Palmen“ und „Kampf der Reality-Stars“ auftrat, erlangte sie breite Anerkennung. Dort zeichnet sie sich immer wieder durch die Ehrlichkeit aus, mit der sie über ihr romantisches Leben spricht. Das Vermögen von Claudia Obert wird auf eineinhalb Millionen Euro geschätzt.

Claudia Obert behauptet, dass sie neben ihrem Internethandel mit den beiden Bekleidungs- und Schuhgeschäften, die sie in Hamburg und Berlin besaß, Millionen von Dollar verdient hat. Sie gibt ihr hart verdientes Geld aber auch gerne dafür aus, den verschwenderischen Lebensstil aufrechtzuerhalten, an den sie sich gewöhnt hat.

Seit 2012 nimmt sie regelmäßig an verschiedenen Reality-TV-Formaten teil, wofür sie monetär entschädigt wird. Darüber hinaus unterhält sie immer noch ein profitables Geschäft, in dem sie hochwertige Kleidung,

Schuhe und Accessoires verkauft. Fans von Obert können in dem von ihr betriebenen Internetshop T-Shirts und Jutesäcke kaufen, die mit ihren Sprüchen bedruckt sind. Eine weitere Einnahmequelle ergibt sich aus dem Verkauf ihrer Biographie mit dem Titel LIFE IS A PARTY!, die im September 2021 erschienen ist.

Anfang 2021 wurde bekannt, dass Obert der Vermieterin ihrer Geschäftsräume insgesamt 90.000 Euro an nicht gezahlter Miete schuldete. Sie erlitt als direkte Folge der Corona-Pandemie einen Einnahmeausfall von fast einer Million Euro.

Claudia obert vermögen
Claudia obert vermögen

Claudia Obert hat am 24. September Geburtstag und wurde an diesem Tag in Freiburg im Breisgau in Deutschland geboren. 1979 erhielt sie ihr Abitur an der Institution in ihrer Heimatstadt. Obert hatte schon in jungen Jahren hohe Ambitionen, von denen einer darin bestand, ein Vermögen von einer Million Dollar anzuhäufen.

Andererseits sah die Wahrheit ganz anders aus. Eine Zeitlang war sie als Sekretärin bei Columbia Tristar Film in München angestellt. Zu dieser Zeit hatte sie nicht viel Geld, aber diese Arbeit gab ihr die Gelegenheit, regelmäßig mit einigen der berühmtesten Persönlichkeiten Hollywoods zu interagieren, darunter Catherine Zeta-Jones. Sie fing an, davon zu fantasieren, ihr Leben genau so zu leben.

Claudia Obert nutzte ihre Auszeit auf Reisen in Italien und ergriff die Chance ihres Lebens. Unwissentlich kreuzten sich ihre Wege mit dem Modedesigner Sandro Vicari. Sie teilte mit ihm ihre Leidenschaft für Schuhe, nämlich Schuhe. Danach lud er Obert in seine Fabrik ein, wo sie insgesamt achtzig verschiedene Schuhe anprobierte.

Als sie wieder zu Hause ankam, machte sich ihr Freund über ihr obsessives Interesse an Schuhen lustig und scherzte, dass sie ein Geschäft gründen sollte, das Schuhe verkauft. Das war der Startschuss für Claudia Obert, ihr Unternehmensvorhaben voranzutreiben. Da sie jedoch alle Schuhe nur in ihrer Schuhgröße 40 gekauft hatte, entschied sie sich für weitere 2.000 Paar Schuhe in verschiedenen Größen. Sie bewahrte diese Schuhe in ihrer Wohnung auf und konnte sie innerhalb kürzester Zeit verkaufen.

Von diesem Zeitpunkt an entwickelte sich ihre Erfolgsgeschichte ganz natürlich weiter. Das Berufsleben von Claudia Obert begann in Italien, wo ihr schnell klar wurde, dass es für eine nachhaltige Kosteneinsparung unerlässlich ist, sich ständig direkt an der Quelle zu informieren. Geschickt umgeht sie die Wertschöpfungskette, indem sie ihre Schuhe und neuerdings auch ihre Bekleidung in Italien einkauft und diese dann ohne Zwischenhändler an den Endverbraucher weiterverkauft.

Ihr Leitansatz ist es, die Kosten, wo immer möglich, zu minimieren, einschließlich derjenigen, die mit Verpackung, Marketing und Anmietung von Filialflächen verbunden sind. So kam sie auf die Idee zu ihrem Modelabel Lean Selling, das sie 1990 gründete und als „Supermarkt für hochwertige Mode“ bezeichnete. Die Tatsache, dass Claudia Obert auch als selbstständige Unternehmerin tätig ist, hat es ihr ermöglicht, ein beträchtliches Vermögen anzuhäufen, indem sie hochwertige Kleidung zu erschwinglichen Preisen verkauft.

Claudia Obert behauptet, in den vergangenen Monaten einen Umsatzeinbruch von einer Million Euro durch ihre Filialen erlitten zu haben. Ihren Lebensunterhalt verdient sie in dieser Zeit mit Rollen im Fernsehen, etwa in der Reality-Show „Claudia’s House of Love“. Derzeit kann die Unternehmerin ihre Outfits und Accessoires nur über das Internet verkaufen. „Ich konnte nicht allzu viele Reserven aufbauen, aber man will auch das Leben genießen können und ein Glas Sekt trinken“, sagte ich.

Claudia Obert hatte schon immer hohe Ziele für sich selbst, aber mit zunehmendem Alter sind diese Ambitionen nur noch gestiegen. Sie ist nicht damit zufrieden, Millionärin zu werden; Sie will Milliardärin werden. Während eines Gesprächs mit „, sagte sie dann weiter: „Das geht nur, wenn ich meine Millionen fleißig investiere“, war ihre Antwort gegenüber Cosmopolitan. Das Gefühl, dass ich mit w nie zufrieden bin

Was ich habe, ist etwas, das mich mein ganzes Leben lang begleitet hat. Einmal in meinem Leben war ich Sekretärin bei Columbia TriStar Film in München. Mit Hollywood-Größen wie Catherine Zeta-Jones hatte ich regelmäßig Kontakt, obwohl ich an den Kinokassen nie besonders erfolgreich war. Früher habe ich davon geträumt, so ein Leben zu führen!”

Claudia obert vermögen
Claudia obert vermögen

Die ehrgeizige Macherin nutzte ihre goldene Gelegenheit in Venedig, während sie in Italien Urlaub machte. „Weil ich von Schuhen besessen bin, habe ich viel Zeit damit verbracht, in Fabrikverkäufen in Italien einzukaufen. Während meiner Reise nach Venedig bin ich zufällig auf Sandro Vicari gestoßen. Seine Kreationen sind wie die Bentleys der Schuhindustrie, und das ist er auch Ich habe mit einigen der renommiertesten Designer der Welt zusammengearbeitet.

Da stand ich also neben ihm auf dem Markusplatz, schwindelig vor Aufregung, als ich ihm ausrief, wie besessen ich von Schuhen sei. Danach sprach er eine Einladung aus um seine Werkstatt zu besuchen. Dort habe ich achtzig verschiedene Paar Schuhe ausgewählt.“

Claudia obert vermögen