Catrin Striebeck Verheiratet

Catrin Striebeck Verheiratet
Catrin Striebeck Verheiratet

Catrin Striebeck Verheiratet | Catrin Striebeck lebte zum Zeitpunkt ihrer Geburt in Wien, wo ihre Eltern, die Schauspieler Peter Striebeck und Ulla Purr, zum Zeitpunkt ihrer Geburt Ensemblemitglieder des Burgtheaters waren.

Hamburg ist der Ort, an dem Sie Ihre Lebensmittel kaufen können. Janna Striebeck, ihre jüngere Schwester, ist ebenfalls eine Schauspielerin.

Mit 16 Jahren brach sie die Schule ab, verbrachte einige Zeit in Spanien und studierte anschließend am Max-Reinhardt-Seminar für Schauspielkunst.
Das Theater war schon immer ihr künstlerischer Schwerpunkt, dort trat sie unter anderem in Mannheim, Stuttgart, am Schauspielhaus Bochum, an der Volksbühne Berlin und als Ensemblemitglied am Schauspielhaus Hamburg auf. Während ihrer Zeit am Wiener Burgtheater (von 2009 bis 2016) war sie Ensemblemitglied.

Ihr Spielfilmdebüt gab Catrin Striebeck 1991 in dem Film Mau Mau unter der Regie von Uwe Schrader, in dem sie unter anderem eine der Hauptfiguren des Films, das Animiermädchen Rosa, verkörperte. Sie trat auch in Fatih Akins preisgekröntem Film Gegen die Wand auf, in dem sie die Hauptrolle teilte.

Darüber hinaus trat sie häufig in Fernsehserien wie Tatort auf, in denen sie unter anderem die des Kommissars Klaus Borowski, Dellwo und Singer sowie Ballauf und Schenk spielte.

In den Hannover-Tatorten mit Charlotte Lindholm trat sie in mehreren Folgen als Charlottes Lüneburger Freundin Policebeamtin Belinda Utzmann auf, die sie in mehreren Folgen spielte.

Catrin Striebeck ist eine deutsche Schauspielerin, die am 18. April 1966 in der österreichischen Hauptstadt Wien geboren wurde. Kein Widerspruch, denn ihre Eltern, der Hamburger Schauspieler Peter Striebeck und seine Frau Ulla Pur, lebten und arbeiteten zum Zeitpunkt ihrer Geburt in Wien.

Sie waren bei ihrer Ankunft langjährige Mitglieder des Ensembles des Wiener Burgtheaters. Unter solchen Umständen darf das Gerücht, Catrin Striebeck habe die Schauspieler quasi in den Ring geworfen, ernst genommen und konsequent in Betracht gezogen werden.

Janna Striebeck, ihre jüngere Schwester, machte eine ähnliche Erfahrung und entschied sich für eine Karriere in der Unterhaltungsindustrie.

Catrin Striebeck debütierte im Alter von neun Jahren am Hamburger Thalia Theater in dem Stück “Die Rheinpromenade”, das von ihrem Vater inszeniert und unter seiner Regie aufgeführt wurde. Allerdings lief es nicht so gut, wie es hätte sein können.

Catherine Striebeck verließ mit 16 Jahren gegen den Willen ihrer Eltern die Schule und verbrachte den größten Teil ihrer Kindheit in Spanien, bevor sie sich am Max-Reinhardt-Seminar in Wien für ein Schauspielstudium einschrieb.

In dieser Zeit konzentrierte sie sich auf ihre Theaterarbeit und konnte bald die Tafeln sehen, die für Schauspieler das Wichtigste der Welt waren.

So trat sie beispielsweise in Stuttgart, an der Berliner Volksbühne und am Hamburger Schauspielhaus auf, wo sie Ensemblemitglied war.

Während dieser Zeit wurde sie in einer Vielzahl hochkarätiger Rollen besetzt, darunter Gretchen in „Faust“ und Julia in „Romeo und Julia“. 2009 wurden sie und ihre Eltern feste Ensemblemitglieder des Wiener Burgtheaters und schlossen damit einen Kreis in ihrem Leben.

Noch bevor die Show eröffnet wurde, zog die Anwesenheit der Schauspielerin die Aufmerksamkeit einer Reihe von Regisseuren auf sich, die außerhalb des Broadways arbeiteten.

1992 gab sie ihr Spielfilmdebüt in dem Film „Mau Mau“. Als sie ihr Leinwanddebut als Animiermädchen Rosa hatte, ergatterte sie eine der wichtigsten Rollen im Regiedebüt des provokativen deutschen Filmemachers Uwe Schrader.

Sie pflegte ihre beruflichen Beziehungen zu einer Reihe zeitgenössischer Filmemacher, während sie für die Filmindustrie arbeitete. Zu ihren Rollen gehörten „Gegen die Wand“ (2004) und „Soul Kitchen“, beide unter der Regie von Fatih Akin (2009).

Doch auch im Pantoffelkino machte die Schauspielerin regelmäßig eine gute Figur. In dieser Funktion war sie mehrfach im „Tatort“, besuchte die „SOKO Köln“ und war zuletzt in Matthias Schweighöfers Krimiserie „Du wirst gesucht“ (2017-2018) zu sehen.

Jetzt ist sie vielleicht am Set des ARD-Fernsehfilms „Toulouse“ zu sehen, wo sie mit Matthias Brandt zusammenarbeitet.

Catrin Striebeck Verheiratet
Catrin Striebeck Verheiratet