Bengt Rüstemeier Eltern

Bengt Rüstemeier Eltern
Bengt Rüstemeier Eltern

Bengt Rüstemeier Eltern | Streit und Hass werden in den täglichen Diskussionen in den sozialen Medien immer häufiger. Auch wenn die meisten Kämpfe nur innerhalb der Grenzen einer Plattform stattfinden, wird die Außenwelt gelegentlich in den Kampf gezogen, wenn die Säbel in größeren Kreisen geführt werden. Der Fall des Twitter-Nutzers Bengt Rüstemeier ist ein gutes Beispiel dafür, wie das funktioniert.

Rustemeier, Jahrgang ’99, ist mehr als nur ein weiteres Gesicht im Internet. Er ist im Vorstand eines Berliner Juso-Verbandes und vertritt die Jugendorganisation der SPD. Und auf Twitter ist er längst für seine extremen Ansichten und provokativen Äußerungen bekannt.

Erst vor kurzem hatte er eine andere Intensität erreicht: Er hatte auf Mieter und politische Gegner gespielt, ebenso wie auf Amazon-Chef Jeff Bezos mit seinen jüngsten Äußerungen.

Dies wäre ein guter Zeitpunkt, um über die Zusammenarbeit der Jusos mit der Fatah-Jugend und ihr Versagen bei der Bekämpfung des Antisemitismus zu schreiben. Auch die alarmierende Putinkuschlerei darf hervorgehoben werden.

Außerdem wäre es verständlich, wenn eine Gruppe, die dem Sozialismus nahesteht, per definitionem nichts mit der Menschheit zu tun hätte.

All dies wird jedoch nicht passieren. Da es sich nicht um ideologische Debatten handelt, sind Jusos’ spezifische Äußerungen und Aktionen, die mit menschlicher Güte, sozialer Wärme und der Vermeidung politischer Gewalt unvereinbar sind, bemerkenswerter.

Bengt Rüstemeier, der zunächst von der Kritik an seinen umstrittenen Twitter-Posts überrascht war, hat sich bemüht, den bereits angerichteten Schaden zu begrenzen. Am Sonntag entschuldigte er sich auf Facebook für seine “dummen und unüberlegten Äußerungen” und kündigte an, seine Anstellung bei den Jusos und der SPD zu beenden.

Ob es ausreicht, dass seine ehemaligen Teamkollegen seine Entschuldigung annehmen, wird sich zeigen. Dass einige Krawallmedia aufgrund seiner sprachlichen Verstrickungen eine Titelkampagne gegen den »Berliner Juso, dessen morbide Fantasien Angst machen« fabrizieren konnten, schadete ihm nicht nur. Er wollte am Dienstag über das “nd” sprechen, aber er wollte nicht mehr darüber sprechen.

Bengt Rüstemeier Eltern
Bengt Rüstemeier Eltern