Andreas Silbersack Ehefrau

Andreas Silbersack Ehefrau
Andreas Silbersack Ehefrau

Andreas Silbersack Ehefrau | Der 53-jährige Anwalt hatte eine Flut negativer Rückmeldungen in den sozialen Medien erhalten, als er Anfang dieser Woche in einer Pro7-Nachrichtensendung enthüllte, dass seine Frau eine Corona-Impfgegnerin ist, die sich derzeit wegen ihres Zustands in psychiatrischer Behandlung befindet. Silbersack behauptet, seine Frau sei ebenso wie er “schade” gewesen, als sie im Sommer 2020 auf dem halleschen Marktplatz eine Rede gegen die Corona-Maßnahmen gehalten habe.

Das sei für ihn ein „absolutes No-Go“. Zuvor hatte er erklärt, dass er sein Versprechen nicht halten könne und sie von einem Arzt behandelt werde.

Internetnutzer Silbersack bezeichnete sich nach Dutzenden Drohkommentaren auf der Mikroblogging-Seite Twitter unter anderem als „Verräter“ und forderte, sich selbst in psychiatrische Behandlung zu begeben.

Er habe seine Frau öffentlich gedemütigt, und sie sei ihm daraufhin gefolgt.

In Wirklichkeit weigerte sich Andreas Silbersack, öffentlich darüber zu sprechen, wie er die gespaltenen politischen Ansichten seiner Frau sah, als MZ ihn vor mehr als einem Jahr danach fragte.

Seine Zulassung für den TV-Bereich sei nun erteilt, da „sich die Dinge in eine positive Richtung entwickeln“. „Es war eine wirklich schwierige Zeit für mich und meine Frau, aber man kommt immer wieder von der anderen Seite“, so Silbersack. Er war immer noch mit seiner Frau verheiratet, und der Rest seiner Familie war noch am Leben.

„Das ist das Wichtigste“, sagte er. Andere Einzelheiten über die Geschichte seiner Familie wurden mit der Begründung zurückgehalten, dass die Angelegenheit vertraulich sei.

Andreas Silbersack Ehefrau
Andreas Silbersack Ehefrau

Es war seine Frau, die zufälligerweise Schauspielerin ist, die im Sommer 2020 mehrfach öffentlich auftrat. So wurde sie beispielsweise als Sammelpunkt bei Demonstrationen gegen die Corona-Politik auf dem Marktplatz bekannt, wo sie die Corona-Politik der Bundesregierung mit der Judenverfolgung durch Nazi-Deutschland.

Außerdem verbreitete sie die Motive einer politisch radikalen halleschen Bloggerin im Internet. Silbersack wurde dadurch enorm unter Druck gesetzt.

Der Jurist, Geschäftsmann und ehemalige Regierungsbeamte wurde bei den Wahlen im Juni erstmals ins Unterhaus gewählt. Er ist stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag.

Als Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl 2019 ist er in Halle unter anderem durch seine Bewerbung bekannt. Von 2008 bis 2019 war er Präsident des Landessportbundesamtes.

„Ich danke der Fraktion nochmals für ihr Vertrauen und freue mich auf die Fortsetzung unserer gemeinsamen Arbeit für die Menschen in unserem Land“, sagte Pähle in einer Pressemitteilung nach ihrer Wiederwahl. Der sozialpolitische Aktivist hatte zuvor in der vorangegangenen Legislaturperiode als Fraktionsvorsitzender gedient.

Sie fungierte nach der Landtagswahl für kurze Zeit als Fraktionschefin, bis die formelle Wahl am Dienstag stattfand. In einer Mitteilung erklärte Pähle, die Fraktion werde sich unter ihrer Führung unermüdlich dafür einsetzen, dass im nächsten Landtag möglichst viel sozialdemokratische Politik umgesetzt werde.

Andreas Silbersack Ehefrau
Andreas Silbersack Ehefrau