Almuth Schult Ehefrau

Almuth Schult Ehefrau
Almuth Schult Ehefrau

Almuth Schult Ehefrau | Ganz klar, dass sich das Privatleben der Torfrau im Vergleich zu manchen männlichen Kicker-Kollegen überhaupt nicht mit den großen Ligen vermischen wird.

Derzeit sind jedoch nur wenige Einzelheiten bekannt.

Gemäß einem früheren Twitter-Post ihres Vereins ist Almuth Schult seit April 2020 als Mutter von Zwillingen bestimmt. Die Namen der Kinder sind derzeit nicht bekannt.

Die Rückkehr des Weltklasse-Athleten auf das Podium wird die nächste Generation von Athleten jedoch nicht davon abhalten, dasselbe zu tun.

Daran gab es für Almuth Schult seit der Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft im November dieses Jahres keinen Zweifel mehr.

Schult hält den Rekord für die meisten Spielminuten ohne Gegentor in der Geschichte der Deutschen Frauenfußball Liga (seit 1997/98). Zwischen dem 4. Oktober 2014 und dem 15. März 2015 spielte sie in der Frauen-Bundesliga 1051 Minuten ungeschlagen.

Genoveva Aonma vom 1. FFC Turbine Potsdam traf sie am sechsten und siebzehnten Spieltag jeweils am Kopf.

Im September 2015 wurde sie nach dem Ausscheiden von Silvia Neid als Nachfolgerin von Nadine Angerer zur Nationaltorhüterin ernannt. Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro gewann sie die Goldmedaille im Stammtorhüter-Wettbewerb.

Ihre Bemühungen wurden am 1. November 2016 mit der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes gewürdigt.

Schult und ihr Team schieden bei der Europameisterschaft 2017 in den Niederlanden aus, da sie im Viertelfinale gegen Dänemark geschlagen wurden. Schult stand in jedem der vier Spiele im Mittelfeld.

Im April gab die Torhüterin des VfL Wolfsburg die Auflösung ihrer Zwillinge bekannt. Zurzeit bereitet sie sich auf ihr Comeback in einer Umschulung vor. Sie hat keine Ahnung, wie lange es dauern wird, bis sie ihren Platz in der Schlange am Eingang des Tor wiedererlangt.

Es gibt von Tag zu Tag eine allmähliche Veränderung – manchmal etwas mehr, manchmal etwas weniger. In ihrer Rolle als Torhüterin dürfte sie allerdings nicht mal für zehn Minuten mit einer Feldspielerin getauscht werden, um Spielerfahrung zu sammeln. „Es verschiebt den Zeitplan für das Comeback ein wenig weiter“, erklärte sie.

Fußballerinnen wie Lira Alushi und Almuth Schult bewegen sowohl in ihren jeweiligen Fußballvereinen als auch im Deutschen Fußball-Bund (DFB) Denn erst nachdem die Frauen anfingen, nachzufragen und auf das Problem aufmerksam zu machen, kam der DFB zur Sprache mit der Idee, Hilfe zu leisten.

Laut DFB-Teamchefin Maike Fischer wird nun ein pausschaliger Unterhaltsbeitrag für das Kindeswohl geleistet.

Darüber hinaus schlägt die FIFA vor, dass Fußballklubs ihren schwangeren Spielerinnen und Trainerinnen 14 Wochen Mutterschaftsurlaub gewähren und ihnen während dieser Zeit weiterhin mindestens zwei Drittel ihrer Profigehälter zahlen.

Almuth Schult sieht darin zumindest einen ersten Schritt zu mehr Gleichberechtigung. Dadurch wird sie nicht so schnell reagieren können: Almuths Hauptaugenmerk für ihr internationales Comeback liegt derzeit auf der Frauen-EM 2022 in England, die voraussichtlich in diesem Jahr stattfinden wird.

Almuth Schult Ehefrau
Almuth Schult Ehefrau